40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Bad Kreuznach

5:0-Siege zum Auftakt: Monzinger und Sponheimer teilen sich die Spitze

Kreis Bad Kreuznach. Zum Saisonauftakt der Fußball-A-Klasse Bad Kreuznach fuhren der TuS Monzingen und der VfL Sponheim jeweils deutliche 5:0-Erfolge ein. Der VfL siegte zu Hause gegen den FSV Bretzenheim, die Monzinger gewannen ungefährdet in Gutenberg. Die beiden Teams teilen sich nach dem ersten Spieltag somit die Spitzenposition im Kreisoberhaus. Auch der VfL Simmertal wusste zu überzeugen und fügte der SG Hüffelsheim/Niederhausen/Norheim II eine 2:5-Niederlage zu. Bereits am Freitag bezwang die SG Veldenzland den FSV Rehborn mit 3:1. Zudem schlug die TSG Planig die SG Nordpfalz mit 1:0 – wir berichteten.

Leidenschaftlicher Einsatz im Derby: Der Rüdesheimer Sven Monteiro (links) segelt durch die Luft und versucht, den Ball vor dem Roxheimer Edmund Jäger (vorne) zu erreichen. TuS-Zugang Marvin Becker eilt seinem Kapitän zur Hilfe. Der VfL entschied das Lokalduell mit 3:1 für sich.  Foto: Michael Ottenbreit
Leidenschaftlicher Einsatz im Derby: Der Rüdesheimer Sven Monteiro (links) segelt durch die Luft und versucht, den Ball vor dem Roxheimer Edmund Jäger (vorne) zu erreichen. TuS-Zugang Marvin Becker eilt seinem Kapitän zur Hilfe. Der VfL entschied das Lokalduell mit 3:1 für sich.
Foto: Michael Ottenbreit

VfL Simmertal – SG Hüffelsheim/Niederhausen/Norheim II 5:2 (3:1). „Wir haben sehr gut angefangen. Selbst der frühe Rückstand aufgrund eines Konters hat uns nicht gestört. Wir haben unbeirrt weiter nach vorne gespielt und die Partie noch vor der Pause hochverdient gedreht“, betonte Joachim Franzmann, der stellvertretende Abteilungsleiter des VfL. Nico Pereira hatte die Gastmannschaft bereits in der 19. Minute in Führung gebracht, ehe der VfL durch ein Eigentor der SGH ausglich (25.). Anschließend trafen Ricardo Ridder (40.) und Daniel Speh (45.) und sorgten somit für einen verdienten Zwei-Tore-Vorsprung der Heimmannschaft. Franzmann: „Nach der Pause war es kein gutes Spiel mehr von uns. Wir hatten zwar etliche Chancen, haben diese jedoch nicht sauber ausgespielt. Ein stärkerer Gegner bestraft diese Spielweise vielleicht.“ Die weiteren Treffer des VfL erzielten Samy Zaidan (55.) und Murat Aysel (70.). Für die SGH traf Pereira noch einmal (82.).

TuS Gutenberg – TuS Monzingen 0:5 (0:2). „Ein Top-Auftakt“, betonte Jörg Beddies, der Abteilungsleiter der Gäste. „Wir hatten genügend hochkarätige Chancen, um den Spielstand noch deutlicher zu gestalten. Doch man muss auch den Torhüter der Gastgeber loben, der oft zur Stelle war. Unter dem Strich haben wir mit dem Sieg unsere Pflicht souverän erfüllt.“ Für die Gastmannschaft trugen sich Marvin Alt (6.), Michel Tressel (43.), Dorian Glaser (55.), Jannik Tressel (67.) und Julian Brückner (83.) in die Torschützenliste ein.

TuS Roxheim – VfL Rüdesheim 1:3 (0:1). Der VfL war von Beginn an gut im Spiel und setzte den TuS früh unter Druck. In der 34. Minute gingen die Gäste folgerichtig durch Maximilian Lothar Knauf in Führung. Der TuS kam jedoch nach der Pause in Person von Nicolai Spira noch einmal zurück und glich aus (60.). In der 70. Minute verwandelte David Stankiewicz einen Freistoß aus ungefähr 18 Metern direkt. Leon Gehres markierte mit dem dritten Treffer des VfL den 3:1-Endstand und brachte damit den Sieg unter Dach und Fach (80.). „Was die Jungs geleistet haben, macht mich einfach nur stolz. In den Testspielen hatten wir noch einige Probleme, aber gegen Roxheim haben wir einen rausgehauen. Ein toller Auftakt“, berichtete VfL-Trainer Pascal Berg euphorisch.

SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach/Lauschied II – SG Disibodenberg 2:2 (2:0). „Wir haben eine starke erste Hälfte gespielt“, berichtete SGM-Trainer Ronny Hoffmann. Er ergänzte: „Nach der Pause hat der Druck zugenommen. Wir hatten jedoch auch zwei Chancen, um direkt nach der Pause auf 3:0 zu erhöhen. Danach wären die Gäste nicht mehr zurückgekommen. Unter dem Strich geht das Unentschieden aber in Ordnung.“ Der Torfilm: 1:0 Yannik Sutor (15.), 2:0 Marcel Lörsch (42.), 2:1 Felix Kehl (65.), 2:2 Jonas Schumacher (75.).

VfL Sponheim – FSV Bretzenheim 5:0 (1:0). In der ersten Hälfte taten sich die favorisierten Gastgeber noch etwas schwer. „Der FSV hat sehr gut gestanden. Da haben wir uns etwas die Zähne ausgebissen. Aber nach dem 2:0 war dann der Bann gebrochen“, resümierte VfL-Vorsitzender Herbert Hornberger. Die Treffer der Sponheimer erzielten Daniel Schmidt (44.), Cihat Yakut (55., 65.) und Julian Schauß (78., 83.). Hornberger hatte darüber hinaus positive Worte für den Unparteiischen übrig: „Ich möchte auch den Schiedsrichter loben. Michael Tryankowski hat eine tolle Leistung abgerufen.“ Christian Tuschner

Fußball-A-Klassen
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach