40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Neuwied

VfL Oberbieber und SV Rheinbreitbach siegen zum Saisonauftakt in der B-Jugendfußball-Rheinlandliga knapp

Für die beiden B- Jugendteams aus dem Kreis Neuwied in der Jugendfußball-Rheinlandliga hat die Saison prima begonnen. Der VfL Oberbieber meldete ein 1:0 gegen eine starke JSG Ehrang, und der SV Rheinbreitbach hielt sich beim 2:1 gegen den FC Metternich schadlos. Lehrgeld zahlte hingegen in der C-Jugend-Rheinlandliga der Aufsteiger SSV Heimbach-Weis, der bei der JSG Bachem/Ahr deutlich verlor.

Karim Taha (am Ball) erzielte für den VfL Oberbieber das Goldene Tor zum 1:0 (0:0)-Heimerfolg beim Saisonauftakt gegen die JSG Ehrang.  Foto: Jörg Niebergall
Karim Taha (am Ball) erzielte für den VfL Oberbieber das Goldene Tor zum 1:0 (0:0)-Heimerfolg beim Saisonauftakt gegen die JSG Ehrang.
Foto: Jörg Niebergall

B-Jugend-Rheinlandliga

VfL Oberbieber – JSG Ehrang 1:0 (0:0). Der erste Auftritt der neuen VfL-Mannschaft konnte sich sehen lassen. Über die gesamte Spielzeit verlief die Partie ausgeglichen. Die Gäste gehörten in der vergangenen Saison zu den Spitzenteams. Sie präsentierten sich stabil und robust mit schnörkellosen Aktionen nach vorne. Oberbieber war aber bestens vom Trainerduo Guido Schiffers und Michael Ecker eingestellt. Der Torjubel verstummte zunächst je ein Mal auf beiden Seiten, weil Abseitsstellungen vorausgingen (24. und 25. Minute). Gleich zwei Mal zeigte der VfL-Torwart Philip Zysik seine Klasse, als er die allein auf sich zulaufenden Ehranger Stürmer abblockte. Auch nach der Pause blieb die Partie offen. "Es war klar, wer das erste Tor schießt, der gewinnt", sagte Oberbiebers Coach Ecker später. Diese erste und einzige Tor gelang Karim Taha. Nachdem sich Luca Bader den Ball im Mittelfeld geangelt und Taha mit einem Diagonalpass in Szene gesetzt hatte, bezwang der Torschütze den herausstürzenden JSG-Torhüter mit einem sehenswerten Heber zum 1:0.

SV Rheinbreitbach – FC Metternich 2:1 (0:0). Der Aufsteiger aus dem Koblenzer Stadtteil war der erwartet schwere Gegner für Rheinbreitbach. "Es war ein erstklassiges Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts", berichtete der SVR-Trainer Luigi Falsone über die Saisoneröffnungsbegegnung seiner Mannschaft. Ein berechtigter Foulelfmeter verhalf den Gastgebern zur Führung. Nach einer Stunde verwandelte Fabian Weber diesen Strafstoß sicher. Die Gäste kamen nach einer schönen Einzelaktion mit einem Direktschuss aus 20 Metern Torentfernung durch Kai-Niklas Matthes zum Ausgleich. Das Siegtor für Rheinbreitbach fiel in der 75. Minute nach einer präzisen Ecke. Marek Nixdorf köpfte den Ball zum 2:1 ins Netz. Bei zwei Kontersituationen hätte Rheinbreitbach das Ergebnis noch erhöhen können. Jonathan Jansen scheiterte am Pfosten und Jonas Ledwig an seinen Nerven.

C-Jugend-Rheinlandliga

JSG Bachem – SSV Heimbach-Weis 6:1 (2:1). "So paradox es klingt, aber meine Defensive hat ihre Sache gut gemacht", suchte der SSV- Trainer Jörg Emmerich nicht lange nach den Gründen für die sechs Gegentore, denn die waren teilweise nach Fernschüssen gefallen, von denen auch noch einige unglücklich abgefälscht wurden. Die nicht nur körperlich überlegenen Gastgeber zeigten dem Aufsteiger vom Kieselborn erst mal die Grenzen auf. Nach Vorarbeit von Marius Beringer hatte Sebastian Kretz kurz vor der Pause den 2:0-Vorsprung der JSG verkürzt und für etwas Hoffnung gesorgt. Eine Minute nach dem Wiederbeginn roch es leicht nach Abseits, als das 3:1 die Unklarheiten beseitigte. Emmerich wusste nach der Niederlage wo er ansetzen muss: "Wie in der Vorbereitung erkennbar, ist unser Spiel nach vorne das Hauptproblem. Dadurch fehlt die Entlastung in der Abwehr. Auch am Zweikampfverhalten werden wir ansetzen. Dennoch Kompliment, meine jungen Kleeblätter haben nie aufgegeben."

Von unserem Mitarbeiter Jörg Linnig

Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach