40.000
Aus unserem Archiv
Simmern

A-Junioren: Kirchberg und Emmelshausen feiern wichtige Siege

Die Spiel der Juniorenfußball-Bezirksligisten im Überblick:

A-Junioren-Bezirksliga Mitte

TuS Kirchberg – FSV Lahnstein 4:1 (2:1). Wichtiger Heimerfolg für die Kirchberger, die sich damit Luft nach unten verschafften, der Drittletzte Lahnstein liegt nunmehr fünf Zähler hinter dem Sechsten. Nico Wilki war der Mann der Tages bei Kirchberg, er traf in der ersten Hälfte zweimal (1., 12.) und schoss auch das 3:1 (57.), nachdem Lahnstein zum Halbzeitstand verkürzt hatte (36.). Zum 4:1 traf Morteza Sadje in der 77. Minute.

Kirchberg: Deutsch – Lise, Schönfeld, Jakobs, Kessler, Wilki, Wenzel, Madry, Auler, Konrath, Gronich. Eingewechselt: Sadje, Berisha, Azimi, Rahmati.

JFV Zissen – JSG Mosel-Hunsrück Oberfell 2:1 (2:1). Unglückliche Niederlage für den Siebten Oberfell beim Zweiten in Niederzissen. Dan Schmitt hatte die Gäste in Führung gebracht, in der 22. Minute glich der JFV aus, bevor Moritz Ackermann nach 27 Minuten ein unglückliches Eigentor unterlief. Das war deshalb so bitter, weil es bereits der Treffer zum Endstand war.

JSG: Liesenfeld – Poersch, Ackermann, Schilling, Schmitt, Lellmann, Etzkorn, Nieskes, Spitz, Alali, Müller. Eingewechselt: Bergmann.

TSV Emmelshausen – SG 99 Andernach II 2:1 (1:0). Vom vorletzten auf den viertletzten Tabellenplatz ist der TSV mit diesem wichtigen Dreier gesprungen, Andernach II ist nun Vorletzter. In der engen Partie brachte Krenar Aliqkaj Emmelshausen nach 24 Minuten in Führung, nach 74 Minuten glichen die Gäste aus. Doch der TSV hatte noch ein Ass im Ärmel, David Börsch traf fünf Minuten vor Schluss zum Sieg.

Emmelshausen: Frohs – Vogt, Krischer, Schindel, Kneip, Börsch, Nass, Ponstein, Aliqkaj, Becker, von Mezynski. Eingewechselt: Halfmann, Kasper, Schleicher, Kasper.

C-Junioren-Bezirksliga Mitte

JSG Soonwald/Simmern – JFV Rhein-Hunsrück II 1:5 (0:3). Der JFV siegte im Derby und hatte die Partie praktisch schon zur Pause entschieden, Benjamin Saftig per Elfmeter, Marius Beuchel und nochmal Saftig per Strafstoß schossen die 3:0-Führung heraus (10., 20., 29.). Im zweiten Abschnitt traf Daniel Koval doppelt für den JFV (52., 66.), Tristan Friedt war zwischendrin das 1:4 aus Soonwälder Sicht gelungen (58.).

Soonwald: Herbolt – Hofrath, Jaroschenko, Sidorov, Mähringer, Friedt, Karakollu, Kabashi, Chojnacki, Schmidt, Taha. Eingewechselt: Jakobs, Mühleis, Balci, Scherer.

JFV II: Nellen – Elz, Schleich, Hermann, Saftig, Keßler, Schauer, Beuchel, Maihöfner, Bernhard, Weber. Eingewechselt: Klein, Koval, Fey, Paul, Schamber.

JSG Rheinböllen – JSG Untermosel Kobern 0:6 (0:2). Für Schlusslicht Rheinböllen war gegen den Tabellendritten nichts drin.

Rheinböllen: L. Sonne – Weder, Zander, Badamsin, Wendling, Dadi, Remsperger, B. Sonne, Al Khalaf, Augustin, Atici. Eingewechselt: Zynda, Hoffmann.

TSV Emmelshausen – SG 99 Andernach II 11:0 (3:0). Eine Hälfte lang konnte der Drittletzte Andernach II dem Vierten Emmelshausen noch halbwegs Paroli bieten, im zweiten Abschnitt aber legte der TSV eine Schippe drauf. Die insgesamt elf Tore erzielten: Niklas Lang (4), Niklas Müller (2), Henry Fuhr (2), Berkem Eral, Noah Wickert und Mauritz Grombein.

Emmelshausen: Halfmann – Vickus, Retzmann, Eckstein, Fuhr, von Mezynski, Müller, Wickert, Lang, Bardtke, Eral. Eing.: Grombein, Kläser, Schere, Darscheid.

D-Junioren-Bezirksliga Mitte

SG 99 Andernach – JFV Rhein-Hunsrück II 1:4 (1:1). Jakob Krautkrämer eröffnete und beendete mit seinen Toren das Spiel. Nach elf Minuten traf er zum 1:0 für die Gäste, nach 44 Minuten zum 4:1-Endstand. Dazwischen hatten für den JFV Max Tews (37.) und Jonas Melsheimer (39.) getroffen. Andernachs Treffer fiel zum 1:1.

JFV: Thiele – Brück, Melsheimer, Krautkrämer, Kunz, Forster, Scherer, Schneider, Görtz. Eingewechselt: Schmäl, Tews, Kappel. mb

Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker