40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Frauen
  • » FV Rheinland
  • » Mittelrhein/Hunsrück/Mosel
  • » Bad Neuenahr empfängt Speyer zum Spitzenspiel
  • Aus unserem Archiv
    Bad Neuenahr-Ahrweiler

    Bad Neuenahr empfängt Speyer zum Spitzenspiel

    Mit unterschiedlichen Voraussetzungen gehen die Fußballerinnen des SC 13 Bad Neuenahr an die nächsten Aufgaben. Während es für das Frauenteam am Sonntag (14 Uhr) im heimischen Apollinarisstadion ins nächste Topspiel geht, müssen die Bundesliga-Juniorinnen 24 Stunden zuvor am heutigen Samstag (14 Uhr) ihr zweites Match auf der „Mission“ Klassenverbleib bestreiten. Die erste Seniorinnenmannschaft trifft auf den FC Speyer, während der U 17-Nachwuchs bei Bayer 04 Leverkusen Farbe bekennen muss.

    Grund zur Freude hatten die Bad Neuenahrer Regionalliga-Fußballerinnen in dieser Saison bereits zu Genüge. Nach zwei Siegen grüßt der SC 13 mit sechs Punkten von der Tabellenspitze. Am Sonntag soll die Erfolgsserie im Heimspiel gegen Speyer fortgesetzt werden.  Foto: Vollrath
    Grund zur Freude hatten die Bad Neuenahrer Regionalliga-Fußballerinnen in dieser Saison bereits zu Genüge. Nach zwei Siegen grüßt der SC 13 mit sechs Punkten von der Tabellenspitze. Am Sonntag soll die Erfolgsserie im Heimspiel gegen Speyer fortgesetzt werden.
    Foto: Vollrath

    Nach dem 2:0 beim SV Holzbach ist die Bad Neuenahrer Regionalligamannschaft von Trainerin Jacqueline Dünker zwar Tabellenführer, die Übungsleiterin sieht sehr aber noch viel Luft nach oben: „Wir müssen gegen Speyer eine gehörige Schippe drauflegen. Dieser Gegner ist ein guter Gradmesser, wo wir nun genau stehen.“

    Der Verein aus dem äußersten Süden von Rheinland-Pfalz steht gerade einmal zwei Zähler hinter dem SC 13. Bisher ist der FC Speyer ungeschlagen. Einem 5:2 in Riegelsberg folgte am vergangenen Wochenende ein 2:2 gegen den 1. FC Saarbrücken II. In der Vorsaison trennten sich Bad Neuenahr und der damalige Aufsteiger zweimal mit einem Unentschieden. Einem 0:0 zu Hause ließ der SC 13 ein glückliches 2:2 mit einem Last-Minute-Treffer in der Domstadt folgen.

    Bad Neuenahr ist seit dem 2:2 in Speyer in der Liga ungeschlagen. Und die Vorzeichen für das anstehende Heimspiel sind gut. Dünker: „Unsere Krankenstation lichtet sich immer weiter, so kann zum Beispiel Mia Trombin wieder auflaufen, und auch Steffi Lotzien ist wieder auf dem Sprung.“ Mit der aus dem Urlaub zurückgekehrten Feride Bakir verfügt die Trainerin des SC 13 nun wieder über wesentlich mehr personelle Optionen und Spielsysteme. Übrigens sind die Kurstädterinnen nach zwei Spieltagen der Regionalliga Südwest die einzige Mannschaft ohne Gegentor.

    Der Erste empfängt den Dritten – viel mehr Spitzenspiel geht kaum. Und so hoffen die Verantwortlichen dann auch auf zahlreiche Zuschauer am Sonntag im Apollinarisstadion, zumal das 3:0 gegen den SV Dirmingen zum Auftakt eine unterhaltsame Angelegenheit war.

    Ganz anders ist die Ausgangsposition bei den Bundesliga-Juniorinnen des SC 13, die Macher des Spielplans haben Bad Neuenahr einiges aufgebürdet. Nach dem 1:6 gegen den amtierenden Meister 1. FC Köln kommt es nun am Leverkusener Jugendfußballzentrum Kurtekotten zum zweiten rheinischen Duell. Auch hier sind die Rollen klar verteilt. „Leverkusens Niederlage in Gütersloh hat mich vor allem in der Höhe überrascht, denn die Mannschaft zählt für mich zu den Teams aus dem oberen Drittel der Tabelle“, sagt Bad Neuenahrs Trainer Jürgen Ebert über die Bayer-Elf des ehemaligen SC-13-Coaches Aleksandar Vukicevic,

    „Unabhängig vom Resultat kommt es mir auf das Wie an. Die Mannschaft hat sich auch gegen Köln nicht hängen lassen“, so Ebert. „Wir können in Leverkusen nur mit absolutem Einsatz und Leidenschaft bestehen.“ Doch selbst im Falle einer Niederlage sollte man an der Ahr nicht nervös werden, denn einen schwierigen Start in die Spielzeit hatten die Verantwortlichen eingeplant. maw

    Frauenfußball (JDABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach