40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Stefan Kiefer: Herzlichkeit und große Erfolge

Olaf Paare

Bad Kreuznach hat seinen bedeutendsten und erfolgreichsten Sportmanager der vergangenen Jahre verloren. Stefan Kiefer, Teamchef des Motorradrennstalls Kiefer Racing, verstarb in der Nacht auf Freitag im Alter von nur 51 Jahren in Sepang. In Malaysia hatte sich Kiefer mit auf den Grand Prix vorbereitet. Aufgrund des Todesfalls verzichtet das Team auf einen Start.

So kannten die Motorrad-Fans Stefan Kiefer, und so behalten sie ihn auch in Erinnerung.  Foto: Kiefer Racing
So kannten die Motorrad-Fans Stefan Kiefer, und so behalten sie ihn auch in Erinnerung.
Foto: Kiefer Racing

Stefan Kiefer leitete den Rennstall gemeinsam mit seinem Bruder Jochen, der für die Technik verantwortlich zeichnete, und schaffte es Jahr für Jahr, einen Umsatz in Millionenhöhe zu generieren. Nur mit diesem großen Einsatz war es in der kostenintensiven Sportart Motorradrennsport möglich, solche großartigen Erfolge zu feiern, wie sie die Kiefers verbuchten. 2011 führte Stefan Kiefer den Bayern Stefan Bradl zur Weltmeisterschaft in der Moto2-Klasse, 2015 folgte der WM-Titel mit Danny Kent eine Klasse tiefer.

Die Kiefers waren selbst begeisterte Motorradrennfahrer gewesen. Aus ihrer Leidenschaft machten sie ihr Business, eröffneten in den 90er-Jahren ein Ladenlokal auf der Idar-Obersteiner Lay. Dort lernten sie einen Jungen kennen, dessen Talent sie schnell entdeckten und förderten: Chris Gemmel führten sie zum Gewinn der deutschen Meisterschaft und ebneten ihm im Jahr 2003 den Weg in den WM-Zirkus. Gemmel sprang schnell ab, doch die Kiefers hatten Lunte gerochen, wurden zum festen Bestandteil des WM-Geschehens.

Auch beruflich vergrößerten sie sich, im Idar-Obersteiner Industriegebiet Dickesbacher Straße eröffneten sie zu Beginn des Jahrtausends ein großes, modernes Geschäft. Es wurde zur Schaltzentrale der Kiefers. Stars wie Anthony West gingen dort ein und aus. Trotz internationaler Erfolge lag Stefan Kiefer immer die Förderung deutscher Nachwuchspiloten am Herzen. Sein Traum war es immer, dass (s)ein deutscher Rennstall deutsche Piloten in der Weltelite betreut. Er war aber Realist genug, diesen Traum zurückzustellen und im Sinne des Teams internationale, erfolgversprechendere Lösungen zu suchen und zu finden.

2011 entschied sich Stefan Kiefer dazu, zu 100 Prozent auf die Karte Motorradrennsport zu setzen. Die Brüder verkauften ihr Geschäft in Idar-Oberstein und verlagerten den Sitz des Rennstalls in ihre Heimatstadt Bad Kreuznach. Von hier aus managten sie ihre WM-Unternehmungen.

Die Erfolgskurve der Kiefers verlief nie gerade. Sponsoren kamen und sprangen ab, Piloten genauso. Auf erfolgreiche Jahre folgten Enttäuschungen, doch Stefan Kiefer bekam immer wieder die Kurve, steuerte sein Team mit viel Empathie und Geschick stets zurück in die Erfolgsspur. Zudem lobten sämtliche Protagonisten die angenehme, familiäre Atmosphäre im Team. Stefan Kiefer war als Kopf von Kiefer Racing dafür verantwortlich und lebte Herzlichkeit und Menschlichkeit vor. Alleine mit seinem ansteckenden Lachen verstand er es, Menschen für sich einzunehmen und Probleme zu lösen.

Von unserem Redakteur Olaf Paare
Motorsport (EL)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker