40.000
Aus unserem Archiv
Sofia

Gehörlosensport: Tennisspieler Urs Breitenberger im Finale der Deaflympics

Heike Albrecht vom GSV Neuwied wird bei den Deaflympics, den Weltspielen der Gehörlosen, in Sofia ihren Coup von Koblenz nicht wiederholen können. Bei der EM im vergangenen Jahr gewann sie alle drei möglichen Titel, in der bulgarischen Hauptstadt hat sie im Doppel das Finale verpasst. Mit ihrer Partnerin Verena Fleckenstein verlor Albrecht im Halbfinale gegen die US-amerikanische Paarung Laura Chapman und Emily Hangstefer mit 3:6 und 1:6.

Foto: dpa

Die (Teil-)Revanche gelang Heike Albrecht indes noch am gleichen Tag. Mit ihrem Vereinskollegen Urs Breitenberger setzte sie sich im Viertelfinale des gemischten Doppels gegen Chapman und Bradford Minns mit 6:3, 6:1 durch und steht nun im Halbfinale.

Urs Breitenberger (25), der in der Oberliga für den Andernacher TC spielt, hat im Doppel bereits das Endspiel erreicht. Gemeinsam mit Hans Tödter besiegte er zunächst die russische Paarung Egor Panyushkin (gegen den er im Einzel ausgeschieden war) und Sergej Lapikov mit 6:1, 6:2 und gewann gestern auch das Halbfinale gegen die Australier Glen Findell und Stephen Swan mit 3:6 6:1, 6:1. Nun geht es gegen die top gesetzten Franzosen Mikael Laurent und Vincent Novelli, gegen die Breitenberger/Tödter 2012 das EM-Finale verloren hatten.

Heike Albrecht darf auch im Einzel noch auf eine Medaille hoffen. Mit dem schwer erkämpften 7:5, 5:7, 7:5 gegen die Spanierin Beatriz Villamonda-Lorenzo, gegen die sie vor vier Jahren bei den Deaflympics in Taipeh verloren hatte, erreichte sie das Halbfinale, in dem heute Sophie Bernard aus Frankreich ihre Gegnerin sein wird.

Radrennfahrer Holger Kleefuß, ebenfalls vom GSV Neuwied, verpasste im 1000-Meter-Sprint nur knapp eine Medaille. Im Rennen um Bronze unterlag der 37-Jährige dem US-Amerikaner John Klish und musste mit Rang vier zufrieden sein. Im Zeitfahren kam Kleefuß auf den 23. Platz. red

Sport Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige
Anzeige