40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Montabaur|Hachenburg|Westerburg
  • » Tischtennis: Grenzau II sucht die Revanche
  • Aus unserem Archiv
    Grenzau

    Tischtennis: Grenzau II sucht die Revanche

    Am Samstag um 19 Uhr ist der TSV Wendlingen in der Zugbrückenhalle zu Gast. Die Gäste aus Baden-Württemberg hatten im Hinrundenspiel der Tischtennis-Regionalliga Glück, dass die zweite Mannschaft des TTC Grenzau ohne die Spitzenspieler Lubomir Jancarik und Alberto Mino antrat. Das Spiel verlief sehr knapp, Wendlingen setzte sich am Ende glücklich mit 9:7 durch. Diese Niederlage kostete die Brexbachtaler den zweiten Tabellenplatz, sodass sie sich nun nur noch auf Rang vier der Tabelle wiederfinden, punktgleich mit dem Dritten Neckarsulm und einen Punkt hinter dem Zweitplatzierten Bietigheim-Bissingen.

    Der Ecuadorianer Alberto Mino, die Nummer eins seines Landes, will mit dem TTC Grenzau II einen möglichst klaren Heimsieg über den TSV Wendlingen erspielen.  Foto: Wolfgang Heil
    Der Ecuadorianer Alberto Mino, die Nummer eins seines Landes, will mit dem TTC Grenzau II einen möglichst klaren Heimsieg über den TSV Wendlingen erspielen.
    Foto: Wolfgang Heil

    Grenzaus Mannschaftsführer Frank Knopf wird sein Team, soweit es möglich ist, wohl in Bestbesetzung antreten lassen, um keinen Zweifel am Sieg aufkommen zu lassen. Die Zuschauer dürfen sich auf Ecuadors Nummer eins Alberto Mino und den frischgebackenen Rheinlandmeister Sven Müller freuen, die um den Sieg kämpfen werden. Die Spieler sind auf einen klaren Erfolg aus, da es im Kampf um den Aufstieg am Ende der Saison auch auf das Spielverhältnis ankommt, welches zurzeit noch schlechter ist als das der direkten Kontrahenten. Der TTC strebt eine verlustpunktfreie Rückrunde ein, in der er, immer wenn Jancarik aus der Bundesliga-Mannschaft einsatzbereit ist, auch auf ihn zurückgreifen wird.

    Der Gegner aus dem Schwabenland stellt eine sehr ausgeglichene Mannschaft, mit mittelmäßigen Paarkreuzen vorne und in der Mitte und einem sehr überzeugenden hinteren Paarkreuz. Heiko Zapf und Marko Prce werden auch diesmal versuchen, doppelt zu punkten. Jan Limbach und Christopher Simonis werden dagegenhalten, um den TTC-Sieg unter Dach und Fach zu bringen.

    Sport Montabaur Hachenburg Westerburg
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige