40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Montabaur|Hachenburg|Westerburg
  • » Leichtathletik: Julia Franz muss sich mit dem 20. Platz begnügen
  • Aus unserem Archiv
    Lage

    Leichtathletik: Julia Franz muss sich mit dem 20. Platz begnügen

    Bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Siebenkampf der Frauen erwischte die einzige Starterin der LG Westerwald, Julia Franz vom TuS Montabaur, am ersten Wettkampftag gleich in der ersten Disziplin einen schlechten Start, aber sie brachte den Wettkampf zu Ende.

    Die Hochsprunglatte im Visier: Es lief nicht rund für Siebenkämpferin Julia Franz vom TuS Montabaur bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Lage.  Foto: Wolfgang Birkenstock
    Die Hochsprunglatte im Visier: Es lief nicht rund für Siebenkämpferin Julia Franz vom TuS Montabaur bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Lage.
    Foto: Wolfgang Birkenstock

    Im 100 m-Hürdenlauf lautete die gestoppte Zeit 16,58 Sekunden. Es folgten 1,57 m im Hochsprung, und damit war sie wieder im Soll, denn ihre bisherige Höhe lag bei 1,60 m. Es folgten eine schwache Kugelstoßleistung von 10,01 m und 27,64 Sekunden im abschließenden 200 m-Lauf, sodass nach dem ersten Wettkampftag Rang 19 mit 2553 Punkten blieb.

    Auch der zweite Tag begann schlecht, denn nur 5,06 m gab es im Weitsprung für Julia Franz, ihre aktuelle Saisonbestweite liegt bei 5,61 m. Eine leichte Steigerung gab es mit 33,52 m im Speerwurf (bisher 33,32 m). Im den Siebenkampf abschließenden 800 m-Lauf wurden 2:53,81 Minuten gestoppt. Das bedeutete in der Endabrechnung 4079 Punkte und Rang 20. Als kleiner Trost bleibt Julia Franz, dass ihre bisherige Saisonbestleistung bei 4387 Zählern liegt.

    Von unserem Mitarbeiter

    Klaus Wissgott

    Sport Montabaur Hachenburg Westerburg
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige