40.000
Aus unserem Archiv
Kreisgebiet

Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr: Das Spitzentrio gibt sich im Titelrennen keine Blöße

In der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr zeigten sich die Offensivreihen in bester Torlaune. Während die Zuschauer in Andernach und Vettelhoven acht Treffer geboten bekamen, fielen in Mayen gar neun Tore beim 8:1-Sieg der Mayener Reserve gegen das mittlerweile abgeschlagene Schlusslicht SG Ahrweiler. Dem Führungstrio Reifferscheid, Eich und Elztal gelangen souveräne Siege.

Gerade einmal eine knappe Minute war in Vettelhoven gespielt, da tauchte Ruben Auer (Nummer 9) bereits vor dem Tor der Grafschafter SV auf. Auer überwand GSV-Torhüter Frank Hermann zum 1:0, am Ende siegte die SG Eich/Nickenich/Kell mit 6:2. Foto: Vollrath
Gerade einmal eine knappe Minute war in Vettelhoven gespielt, da tauchte Ruben Auer (Nummer 9) bereits vor dem Tor der Grafschafter SV auf. Auer überwand GSV-Torhüter Frank Hermann zum 1:0, am Ende siegte die SG Eich/Nickenich/Kell mit 6:2.
Foto: Vollrath

SG Elztal –

SG Ahrtal 3:1 (1:0)

Die SG Elztal hat im dritten Anlauf den ersten Sieg im Jahr 2014 geholt. Moritz Pies brachte die Gastgeber in der 34. Minute in Führung, Matthias Thelen erhöhte nach der Pause (61.). Nach dem Ahrtaler Anschlusstreffer durch Christopher Berg (66.) sorgte Elztals Martin Eberz in der Schlussminute für die Entscheidung (90.). Elztal-Coach Lars Lauber sagte: "Wir haben eine solide Leistung gezeigt und dann auch verdient gewonnen."

SG Herresbach/Baar –

Sportfreunde Miesenheim 2:2 (0:1)

Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge haben die Kombinierten aus Herresbach und Baar wieder einen Punkt holen können. Die in den letzten Wochen so starken Sportfreunde Miesenheim gingen zwar schon in der sechsten Minute durch Kevin Kowalski in Führung, gaben anschließend aber das Zepter aus der Hand: "Wir haben dann viel zu wenig investiert, um das Spiel auch zu gewinnen", sagte der Miesenheimer Trainer Markus Laux. Nachdem Markus Schumacher (49.) und Kevin Pung (56.) für die Gastgeber getroffen hatten, gelang Gästestürmer Sascha Lenz wenigstens noch der Ausgleich (75.).

SC Niederzissen –

SV Remagen 2:0 (2:0)

Während der SV Remagen auch das dritte Spiel im neuen Jahr verloren hat, konnte der SC Niederzissen wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammeln. Nach dem Führungstreffer von Yannick Grahl (11.) sorgte Axel Schäfer noch vor dem Pausentee für die Entscheidung (34.). SVR-Coach Tarik Mazih war bedient: "Spielerisch war das weit unter unserem normalen Niveau. Es war ein ganz schlechtes Spiel von uns."

FC Andernach –

SG Reifferscheid/L./A. 3:5 (2:1)

Die Hocheifel-SG hat die Tabellenführung mit einer sehr starken Leistung in Andernach gefestigt. Dass das Ergebnis auch deutlicher hätte ausfallen können, weiß FC-Coach Leo Bicvic: "Reifferscheid war heute klar besser. Wir hatten uns da dann doch mehr erhofft und sind dementsprechend enttäuscht." Die Torfolge: 1:0 Sebastian Rupprecht (12.), 1:1 Martin Bell (29., Foulelfmeter), 2:1 Karl Runkowsky (42.), 2:2 Tobias Weiler (56.), 2:3 Niklas Pauly (58.), 2:4 Pauly (80.), 3:4 Runkowsky (85., Foulelfmeter), 3:5 Luca Dederichs (89.).

SG Westum/Löhndorf –

SG Eintracht Mendig/Bell II 3:0 (1:0)

Die SG Westum/Löhndorf hat zwar am Ende klar gewonnen, konnte sich aber gerade in der Anfangsphase bei ihrem überragenden Schlussmann Matthias Oedekoven bedanken, nicht in Rückstand geraten zu sein. Der Westumer Pressesprecher Gerhard Steffes sagte dann auch: "Am Anfang waren die Gäste am Drücker, wir wurden dann mit zunehmender Spielzeit stärker." Lukas Nachtsheim (30.), Christian Morgenschweis (67.) und Tim Palm (76.) erzielten die Tore.

TuS Mayen II –

SG Ahrweiler/Bad N. 8:1 (3:1)

Selbst für die größten Optimisten wird es allmählich schwer, noch an einen Klassenverbleib des Bezirksliga-Absteigers SG Ahrweiler/Bad Neuenahr zu glauben. Der Abstand zum Vorletzten SC Niederzissen beträgt mittlerweile acht Punkte, und im Mayener Nettetal zeigte die Mannschaft von Trainer Michael Radermacher die wohl schlechteste Leistung dieser Saison. Radermacher wollte sich nach der Partie lieber nicht äußern: "Bevor ich jetzt etwas Falsches sage, schütze ich mich lieber selbst und kommentiere dieses Spiel nicht." Für die Mayener waren Patrick Rölle (22., Foulelfmeter, 77.), Nicola Reichert (31., 33., 65.), Niklas Weis (56., 87.) und Kevin Kasperski (80.) erfolgreich. Beckim Gerguri gelang lediglich der Ahrweiler Ehrentreffer (36.).

Grafschafter SV –

SG Eich/Nickenich/Kell 2:6 (2:2)

Die Grafschafter SV konnte dem Titelkandidaten aus Eich, Nickenich und Kell nur eine Halbzeit lang Paroli bieten. Nach dem Seitenwechsel gingen die Gastgeber dann unter. Die Torschützen: 0:1 Ruben Auer (1.), 1:1 Philipp Hürtgen (5.), 1:2 Waldemar Bitter (35.), 2:2 André Micheloni (37.), 2:3 Tobias Nix (57.), 2:4 Michael Elvert (63.), 2:5 Paul Meißner (69., Foulelfmeter), 2:6 Christopher Schug (85.).

Von unserem Mitarbeiter

Patrick Bales

Sport Mayen Andernach
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Anzeige