40.000
Aus unserem Archiv
Bassenheim

Handball: Beim TVB wiederholen sich Ereignisse

Die Handballerinnen des TV Bassenheim haben ihr Heimspiel in der 3. Handball-Bundesliga verloren. Gegen den HSV Solingen-Gräfrath kassierte die Mannschaft von Trainerin Jessica Gerlach eine deftige 23:40 (12:15) Niederlage.

Und täglich grüßt das Murmeltier – wie ein Teil des gleichnamigen Films müssen sich die Spielerinnen sowie die Verantwortlichen des TVB so langsam vorkommen. Guter Start, ein ausgeglichenes Spiel bis zur zweiten Halbzeit und dann der bekannte Einbruch, der eine weitere Niederlage einläutet – so lautete das Resümee in der Vergangenheit häufig, und so lief es auch diesmal wieder.

Einen guten Start erwischte der TVB auch gegen den Tabellensechsten aus Solingen. Obwohl Spielmacherin Jennifer Schmitt wegen Krankheit fehlte, spielte der TVB gut auf – allen voran die starken Jana Schubert und Maren Hoffmann. In der 14. Minute ging der TVB durch Hoffmann sogar mit zwei Toren in Führung (7:5). Dann folgte jedoch bereits die erste Durststrecke, und so lag der TVB in der 20. Minute mit 7:9 zurück. Doch Bassenheim fing sich wieder und kämpfte sich heran. Beim 10:11 in der 25. Spielminute war die Partie wieder komplett offen. Und auch der Halbzeitstand von 12:15 stimmte die Beteiligten positiv, zumal die Gäste kurz zuvor noch eine Zeitstrafe erhielten.

Die zweite Halbzeit begann dann kurios, denn die Gäste kassierten bis zur 35. Spielminute (15:17) drei Zeitstrafen. Doch statt der Wende kam der alt bekannte Einbruch auf Seiten des TVB, sodass Solingen bis zur 42. Spielminute auf 26:15 davonzog. Der TVB wurde vom Solinger Tempospiel überrollt und verlor auch in der Höhe verdient mit 23:40. "Aufgrund der Personalsituation war die Einstellung und Leistung heute in Ordnung – vor allem kämpferisch haben wir uns wieder gesteigert", sagte Gerlach, "die Höhe der Niederlage ist natürlich bitter. Mit einem kompletten Kader wäre wohl ein besseres Ergebnis drin gewesen." hub

Bassenheim: Schönfels, Nolden; Schubert (4), Oster, Israel, S. Henn (4), Klapperich, N. Schmitt (1), Hoffmann (9/4), C. Henn (1), Dähler (4).

Sport Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker