40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Idar-Oberstein|Birkenfeld|Baumholder
  • » Fußball-Bezirksliga: Trainer Ranft kommt, legt zwei Tore auf und macht das 3:1
  • Aus unserem Archiv
    Mörschied

    Fußball-Bezirksliga: Trainer Ranft kommt, legt zwei Tore auf und macht das 3:1

    Der TuS Mörschied beendete gestern Abend in der Fußball-Bezirksliga seine Durststrecke und feierte nach drei Niederlagen in Serie einen 3:1-Sieg gegen Aufsteiger FC Brücken, der nun seinerseits dreimal in Folge verloren hat.

    Einen harten Zweikampf lieferten sich gestern Abend Pascal Stauch (vorne) vom TuS Mörschied und der Spielertrainer des FC Brücken, Christoph Dinges. Foto:  Joachim Hähn
    Einen harten Zweikampf lieferten sich gestern Abend Pascal Stauch (vorne) vom TuS Mörschied und der Spielertrainer des FC Brücken, Christoph Dinges.
    Foto: Joachim Hähn

    Das Spiel hatte kaum begonnen, da hätte der TuS Mörschied mit 1:0 führen können, doch Brückens Torwart Michael Wagner war hellwach, als Dominic Bests Drehschuss aufs Tor zischte. Björn Schwarz hatte die Vorarbeit geleistet (2.).

    Doch in der 7. Minute gerieten die Mörschieder in Rückstand - und zwar nach einem eigenen Eckball. Brückens Christian Jahn behauptete den Ball gegen Pascal Stieh und setzte auf der linken Seite Jens Giebel ein. Der ließ Stieh problemlos stehen und flankte schön in die Mitte, wo Pascal Geibel die Kugel direkt abnahm. Der ehemalige Oberligaspieler traf das Spielgerät gar nicht richtig, trotzdem schlug der Ball ein - nicht unhaltbar für Christian Brünicke im TuS-Tor.

    Nach diesem Treffer verlegte sich der FC Brücken aufs Kontern. Mörschied war spielbestimmend, aber anfällig für schnelle Gegenangriffe. Grund war das schlechte Umschaltspiel des TuS nach hinten. bei Ballverlust dauerte es zu lange, bis sich Libero und die beiden Manndecker sortiert hatten. Allerdings verfolgte der FC Brücken seine Konterchancen nur halbherzig. Trotzdem hatte Johannes Birtel das 2:0 auf dem Fuß, wenn auch nach einem Geibel-Freistoß, doch er schoss am langen Eck vorbei (30.). Die Gastgeber besaßen fünf Minuten darauf ihre beste Ausgleichsmöglichkeit vor der Pause. Pascal Stauch passte auf Stefan Stumm, der aber an Wagner scheiterte (35.).

    Im zweiten Spielabschnitt wurde Mörschied dann stärker und hatte gleich zwei gute Chancen. Doch einmal noch benötigten die Gastgeber Glück, nämlich als Christian Jahn alleine auf das TuS-Tor zulief, aber das mögliche Brückener 2:0 vergab, weil er den Ball am Pfosten vorbei schob (55.).

    In der 64. Minute wechselte sich TuS-Spielertrainer Thorsten Ranft ein - eine gute Idee, denn mit ihm wurde Mörschied richtig gefährlich. In der 77. Minute bediente Ranft Best, der Sven Schilling aussteigen ließ und das 1:1 erzielte. Mit diesem Ausgleichstor im Rücken drängte der TuS nun auf den Sieg. Die Mörschieder hatten nun alles im Griff und ließen auch keine Konterchancen mehr zu. Der Lohn: Drei Minuten vor Schluss traf Pascal Stauch nach einem Ranft-Freistoß über die Unterseite der Latte zur nun absolut verdienten 2:1-Führung. Die endgültige Entscheidung besorgte der Spielertrainer dann selbst. In der Nachspielzeit schloss Ranft einen Konter zum 3:1-Endstand für den TuS Mörschied ab.

    Sport Idar-Oberstein Birkenfeld Baumholder
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige