40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Boppard|Simmern
  • » Futsal: Setzt Sohren die Tradition fort?
  • Aus unserem Archiv
    Sohren

    Futsal: Setzt Sohren die Tradition fort?

    Der Masterssieger SG Sohren/Niedersohren/Büchenbeuren vertritt am Sonntag ab 12 Uhr den Fußballkreis Hunsrück/Mosel bei der Futsal-Rheinlandmeisterschaft in Andernach. Es würde nicht verwundern, wenn zum sechsten Mal in den vergangenen sieben Jahren der Sieger aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis käme.

    Objekt der Begierde: der Futsal-Wanderpokal.  Foto: Mirko Bernd
    Objekt der Begierde: der Futsal-Wanderpokal.
    Foto: Mirko Bernd

    A-Klässler Sohren könnte die Tradition (2012 und 2011 siegte die SG Unzenberg, 2010 der TSV Emmelshausen, 2009 und 2008 die SG Boppard) fortsetzen, obwohl die SG nicht der ranghöchste Klub im Teilnehmerfeld ist. Titelverteidiger SG Weitefeld und Mosel-Vertreter SG Zell sind eine Etage höher in der Bezirksliga beheimatet. Weitefeld gewann im Vorjahr das Finale in Simmern gegen Unzenberg und schaltete zuvor im Halbfinale auch Sohren mit 2:0 aus. Die SG wurde damals Dritter, diesmal soll es noch erfolgreicher werden.

    Beim Masters vor zwei Wochen hatte die SG Sohren (links mit Artem Sagel) Maßarbeit geleistet und sich die Krone wie im Vorjahr aufgesetzt. Deswegen darf der A-Klässler den Kreis Hunsrück/Mosel am Sonntag in Andernach bei den Futsal-Rheinlandmeisterschaften vetreten. Sohren zählt zu den heißen Favoriten auf den Titel. Foto: Alfons Benz
    Beim Masters vor zwei Wochen hatte die SG Sohren (links mit Artem Sagel) Maßarbeit geleistet und sich die Krone wie im Vorjahr aufgesetzt. Deswegen darf der A-Klässler den Kreis Hunsrück/Mosel am Sonntag in Andernach bei den Futsal-Rheinlandmeisterschaften vetreten. Sohren zählt zu den heißen Favoriten auf den Titel.
    Foto: Alfons Benz

    Ein Finaleinzug traut SG-Trainer Ulli Weckmann seiner Mannschaft sehr wohl zu, zumal er alle Mann an Bord hat. Gute Hallenkicker wie Angelo Mirenda, Alex Mähringer und Viktor Singer mussten beim Masters-Triumph sogar zuschauen. "Wir haben sehr viele Leute, ich werde das bestmögliche Team nominieren. Da ist aber keiner böse, wenn er zugucken muss", sagt Weckmann.

    Mit einem Bus (Abfahrt 9.45 Uhr Altes Kino Sohren) reist die SG und ihr Anhang nach Andernach. 750 Euro Siegprämie locken am Sonntag übrigens. Das sind 250 Euro weniger für den Gewinner als in den Vorjahren. "Aber ich denke, die Summe ist immer noch Anreiz genug", sagt der Futsalbeauftragte des Verbandes, Hansi Christmann aus Morshausen, der Sohren als Top-Favorit auf den Turniersieg auserkoren hat: "Die Futsal-Entwicklung im Rheinland ist im Kreis Hunsrück/Mosel einfach am weitesten fortgeschritten."

    Weitere Infos zu den Sohrener Konkurrenten: Der Vertreter des Kreis Westerwald/Wied ist übrigens ein reines Futsal-Team. Der FC Unkel wurde im August gegründet und spielt im Nachbarverband Mittelrhein in der Futsal-Liga mit fünf weiteren Teams. Unkel belegt nach sieben Spielen und sechs Niederlagen (45:99 Tore) den vorletzten Platz.

    Die SG Wallenborn, die DJK St. Matthias Trier und die SG Wallmenroth sind in ihren jeweiligen A-Klassen "draußen" Tabellenführer. Sohren, Gastgeber FC Andernach, der SV Weitersburg und die SG Birlenbach erhöhen das A-Liga-Kontigent bei der Rheinlandmeisterschaft auf 70 Prozent. bon

    Die zehn Teilnehmer:

    SG Sohren/Niedersohren/Büchenbeuren (A-Klasse/Kreis Hunsrück/Mosel)

    SG Zell/Bullay/Alf (Bezirksliga West/Kreis Mosel)

    SG Weitefeld (Bezirksliga Ost/ Kreis Ww/Sieg)

    SV Weitersburg (A-Klasse/Kreis Koblenz)

    FC Andernach (A-Klasse/Kreis Rhein/Ahr)

    SG Wallenborn (A-Klasse/Kreis Eifel)

    DJK St. Matthias Trier (A-Klasse/ Kreis Trier-Saarburg)

    FC Unkel Futsalteam (Futsal-Liga Mittelrhein/Kreis Ww/Wied)

    SG Wallmenroth

    (A-Klasse/Kreis Westerwald/Sieg)

    SG Birlenbach

    (A-Klasse/Rhein-Lahn-Kreis)

    ZDas Turnier beginnt in Andernach am Sonntag ab 12 Uhr, die Auslosung der Gruppen wird um 11.30 Uhr vorgenommen. Die beiden Finalteilnehmer qualifizieren sich für die Regionalmeisterschaft, die am 15. Februar im Bereich des Südwestdeutschen Fußballverbandes ausgetragen wird.

    Sport Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige