40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Boppard|Simmern
  • » Fußball: Kantersiege für Hausbay und Boppard in der B Süd
  • Aus unserem Archiv
    Simmern

    Fußball: Kantersiege für Hausbay und Boppard in der B Süd

    Bei den nur fünf Spielen am dritten Spieltag der Fußball-Kreisliga B Süd behielten die Tabellenführer SG Hausbay (6:0 gegen Karbach III) und SG Boppard (5:1 gegen Argenthal II) ihre weiße Weste.

    Torschütze des Tages in Hausbay: SG-Kapitän Paul Vollrath (Mitte) traf dreimal beim 6:0 gegen Karbach III, sein Spielertrainer Mirko Bernd (links) sah es gerne. Bernd war mit 41 Jahren nicht der älteste auf dem Platz, denn Karbachs Dieter Mallmann ist zehn Jahre älter und immer noch topfit.  Foto: Wolfgang Schmidt
    Torschütze des Tages in Hausbay: SG-Kapitän Paul Vollrath (Mitte) traf dreimal beim 6:0 gegen Karbach III, sein Spielertrainer Mirko Bernd (links) sah es gerne. Bernd war mit 41 Jahren nicht der älteste auf dem Platz, denn Karbachs Dieter Mallmann ist zehn Jahre älter und immer noch topfit.
    Foto: Wolfgang Schmidt

    TSV Mengerschied - TuS Gemünden 3:1 (1:0). Bereits am Samstag konnte Mengerschied im Derby gegen Gemünden punkten. Das freute vor allem Mengerschieds Trainer Daniel Ank: "Wir haben hochverdient gewonnen und über 90 Minuten dominiert." Diese Meinung teilte Gästetrainer Stefan Melsheimer nicht komplett: "Die waren schon einen Tick besser und der Sieg geht auch in Ordnung, aber wenn das 2:1 nach einem Abwehrfehler nicht fällt, glaube ich, geht das Spiel 1:1 aus." Für Ank waren die letzten zwei Siege sehr bedeutend: "Es ist für unsere gesamte weitere Saison wichtig gewesen, die zwei Derbys gegen Dickenschied und Gemünden zu gewinnen."

    Tore: 1:0 Bares (30.), 1:1 Weckmüller (59., Eigentor), 2:1 Forster (63.), 3:1 Kaiser (79.)

    SG Ehrbachtal Ney II - VfR Dickenschied 2:4 (2:1). Ehrbachtals Trainer Karl-Heinz Boos war mit den ersten 70 Minuten seiner Mannschaft zufrieden: "Danach musste ich verletzungsbedingt wechseln und bei uns ist der Faden gerissen. Sonst konnten wir gut mithalten." Dabei gelangen den Hausherren immer wieder gefährliche Konterchancen. Dennoch konnte der VfR Dickenschied die Partie drehen. Der Spielertrainer und Doppeltorschütze Waldemar Stier freute sich, nach drei Spielen bereits sechs Punkte auf dem Konto zu haben und sagte: "Ich bin zufrieden mit meiner Mannschaft. Wir waren überlegen, spielerisch besser und haben das Spiel gedreht. Kämpferisch und spielerisch ist das bei uns im Moment sehr gut."

    Tore: 1:0 Mayer (1.), 1:1 Berg (28.), 2:1 Mayer (39.), 2:2 Georg (65.), 2:3, 2:4 Stier (67., 81.)

    Besonderheiten: Hoffmann (21.) und Mayer (85., beide Ehrbachtal II) verschießen Foulelfmeter.

    SG Argenthal/Liebshausen/ Mörschbach II - SG Boppard/Bad Salzig 1:5 (1:4). In der Anfangsphase spielte der Gastgeber gut mit und ging auch in Führung. Doch dann kamen 20 Minuten in der ersten Halbzeit, in denen die die Argenthaler Reserve den Bopparder Gästen zu viel Raum im Zentrum zum Kombinieren gab. Das nutzte die Mannschaft von Spielertrainer Hanifi Agirdogan dann auch aus: "Diese 20 Minuten waren natürlich entscheidend. In der zweiten Hälfte wollten wir kein Tor mehr bekommen und das haben wir auch geschafft." Im zweiten Durchgang rappelten sich die Argenthaler noch einmal auf und kreierten Möglichkeiten. Das Tor traf allerdings Boppard durch Dennis Kokoscha in der 62. Minute. Der Ball war noch von einem Argenthaler Verteidiger abgefälscht Argenthals Trainer Marc Thiele empfand diese Situation als symptomatisch für das Spiel seiner Mannschaft: "Wir machen wieder am Anfang der Halbzeit das Spiel und mit der ersten Möglichkeit bekommen wir einen abgefälschten Schuss rein."

    Tore: 1:0 Dillenburg (9.), 1:1, 1:2 Agirdogan (22., Foulelfmeter; 30.), 1:3 Adenau (33.), 1:4 De Sousa (39.), 1:5 Kokoscha (62.).

    SG Hausbay-Pfalzfeld/Braunshorn - FC Karbach III 6:0 (2:0). Der Tabellenführer aus Hausbay gab sich auch gegen den Aufsteiger aus Karbach keine Blöße. Der Karbacher Spielertrainer Fabian Halfen erkannte an: "Hausbay war eine andere Liga. Die sind kein Maßstab für uns. Unsere Punkte werden wir woanders holen müssen." Hausbays Spielertrainer Mirko Bernd, der bis letzte Saison noch für die Karbacher Rheinlandliga-Mannschaft spielte, sagte: "Karbach hat sich gut gewehrt. Aber wir haben versucht, über das ganze Spiel hinweg den Druck und das Tempo hochzuhalten. Das ist uns nicht immer gelungen, aber in den Phasen, in denen wir das geschafft haben, haben wir viele Chancen herausgespielt und dann sind die Tore auch zwangsläufig gefallen."

    Tore: 1:0 A. Retzmann (11.), 2:0 Vollrath (26.), 3:0 Wickert (50.), 4:0 Vollrath (52.), 5:0 Wiechert (63.), 6:0 Vollrath (90.).

    Besonderheit: Herter (Karbach II) hält Foulelfmeter von A. Retzmann (56.).

    SG Ober Kostenz/Kappel - TuS Rheinböllen II 2:2 (0:1). "Das Spiel war nichts für Fußballgourmets." Das sagte Rheinböllens Spielertrainer Frank Kasper, der mit zwei Toren seinem TuS einen Punkt bescherte. Er befand, dass es ein ausgeglichenes Spiel war und sagte: "Natürlich ist es etwas glücklich, wenn man hinten heraus noch ein Tor schießt, aber ich denke, das Ergebnis geht in Ordnung." Der Ober Kostenzer Trainer Ingo Hubert wollte nach dem Spiel nicht besonders viel sagen, nur: "Unser Spiel war in Ordnung und Rheinböllen II kam meist über Standards zu Chancen."

    Tore: 0:1 Kasper (34.), 1:1 Stümper (65.), 2:1 Pauli (71.), 2:2 Kasper (82.)

    Besonderheit: Gelb-Rot für Reckert (Rheinböllen II, 74.). kei

    Sport Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige