40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Boppard|Simmern
  • » Fußball: Emmelshausen will erstmals gegen Eisbachtal punkten
  • Aus unserem Archiv
    Emmelshausen

    Fußball: Emmelshausen will erstmals gegen Eisbachtal punkten

    Für den Fußball-Rheinlandligisten TSV Emmelshausen läuft es derzeit. Dem Überraschungssieg beim Tabellenführer Wirges folgte der Heimsieg gegen den Vorletzten Lüxem. Heißt: Die Vorderhunsrücker haben als Elfter zum Trio am Ende des Klassements ein stattliches Polster von zehn Punkten und können selbstbewusst nach Nentershausen zu den Sportfreunde Eisbachtal fahren. Auch wenn dort am Samstag (16 Uhr) ein Gegner wartet, der dem TSV bislang immer eine lange Nase machte. Das soll sich ändern, wenn es nach Emmelshausens Coach Marco Pfeffer geht.

    "Gegen Eisbachtal haben wir noch keinen Punkt geholt", blickt der TSV-Trainer auf die drei Partien seit dem Emmelshausener Aufstieg zurück. Woran das lag? "Vielleicht hatte Eisbachtal gegen uns immer einen goldenen Tag oder wir haben sie zum falschen Zeitpunkt erwischt. Es wird auch jetzt wieder eine harte Nuss, aber aktuell sind wir in der Lage, egal, in welcher Besetzung, endlich mal gegen Eisbachtal zu gewinnen." Pfeffer weiß: "Wir konnten jetzt zum ersten Mal seit Saisonbeginn bisschen durchatmen. Aber das heißt nicht, dass wir unten weg sind. Von vier Absteigern musst du zu 90 Prozent ausgehen und wenn der extremste Fall eintritt und es sogar fünf würden, sind es nur zwei Punkte. Da muss man mal abwarten, was in der Oberliga passiert." Einige Rheinland-Teams sind gefährdet, der Oberliga-Zweite Salmrohr hat unter der Woche Insolvenz angemeldet, Ausgang offen. All' das hat Pfeffer im Blick, allerdings vor allem sein Team und das tritt nicht so auf, als ob es noch unten reinrutschen könnte. Zumal sich die Personalsituation bessert. Nils Bast stieg ins Mannschaftstraining ein, ein Einsatz von Beginn an kommt aber laut Pfeffer zu früh. Pascal Tillmanns zeigte schon gegen Lüxem, dass ihm die Verletzungspause nicht viel Körner gekostet hat, er dürfte morgen von Beginn an auflaufen. Kapitän Andi Retzmann trainierte wegen einer Fußprellung nur dosiert, ist aber an Bord. Und Sascha Hachenthal hat zwar noch Rückstand, robbt sich jedoch ebenfalls Stück für Stück heran. Und gegenüber der Lüxem-Partie ist Keeper Lukas Will I wieder dabei, er steht für seinen Namens-Kompagnon Lukas Will II zwischen den Pfosten.

    Das Interesse von Regionalligist Koblenz an Will I beschäftigt Pfeffer nach wie vor nicht über Gebühr. "Ich kann natürlich nicht für Lukas sprechen, aber ich machen mir keinen großen Kopf darum, dass er wechselt", sagt Emmelshausens Übungsleiter - unter anderem mit Blick auf die berufliche Situation seines Keepers. Im Blick haben Pfeffer und die TSV-Verantwortlichen auch zwei Youngster aus der Bezirksliga, nämlich Raphael Kauer und Maurice Volkweis von der SG Argenthal/Liebshausen/Mörschbach. Mit dem Duo, das in Argenthal wohnt, hat Pfeffer bereits gesprochen. Allerdings ist das schon etwas länger her und mittlerweile hat sich zumindest die Trainersituation bei der SG "ALM" geändert, gegen den Abstieg spielt die SG nach wie vor. "Sie haben Potenzial und sind genau das Kaliber, nach dem wir suchen. Aber vom Bauchgefühl halte ich die Chancen für nicht mehr so hoch, auch wenn ich beide gerne hätte." Gerne hätte er auch die drei Punkte gegen Eisbachtal. Oder zumindest mal den ersten überhaupt gegen die Westerwälder. mb

    Sport Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige