40.000
  • Startseite
  • » Jugendfußball
  • » Am Gründonnerstag geht es in Monzingen um die Meisterschaft
  • Aus unserem Archiv

    Am Gründonnerstag geht es in Monzingen um die Meisterschaft

    Kein Teaser vorhanden

    TSV Langenlonsheim/Laubenheim - SC Birkenfeld 7:1 (2:0). "Bei uns dauert es immer etwas, aber wenn wir mal im Rollen sind, fallen auch ein paar Tore", erklärte TSV-Coach Bernd Koch. Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel wurde es gegen Ende noch ein deutlicher Heimerfolg mit TSV-Toren von Nico Dorfey (4), Luca Czarnecki, Musaffer Yesil und Furkan Kutlar.

    FC Hennweiler - Spvgg Fischbach 1:5 (1:1). Nach schnellem Rückstand gelang Jannik Pies der Ausgleich, und der FC kam besser ins Spiel. Im zweiten Durchgang erwischten die Fischbacher erneut den besseren Start und gingen mit 2:1 in Führung. Im Bemühen, wiederum den Ausgleich zu erzwingen, fing sich die Elf von Coach Harald Römer einen weiteren Treffer ein, und die Moral war dahin. "Danach hatte Fischbach uns im Griff", sagte Römer.

    TSV Hargesheim - SC Idar-Oberstein 1:2 (1:2). Auf dem Papier eine klare Angelegenheit für den SC. Die Hausherren überraschten allerdings nicht nur die Gäste aus der Schmuckstadt mit einem starken Auftritt auf Augenhöhe. "Wir haben hervorragend gespielt. Leider wurde uns ein Tor nicht gegeben", bedauerte TSV-Trainer Ralf Erbach. Aus seiner Sicht war ein Ball von der Unterkante der Latte eindeutig hinter der Linie aufgesprungen. Wembley lässt grüßen. Der Treffer von Jan Krieg, der später noch Rot sah, reichte nicht.

    SG Eintracht Bad Kreuznach - FC Hennweiler 4:0 (2:0). "Ein eindeutig überlegen geführtes Spiel meiner Jungs", lobte Eintracht-Trainer Dilsad Özsoy seine Elf. Gemi Alpay (2), René Jodocy und Bayluk Özgür netzten. "Erst nach der Pause sind wir aggressiver in die Zweikämpfe gegangen und hätten durchaus ein Tor verdient gehabt", kommentierte FC-Coach Harald Römer, der den verdienten Sieg der SGE aber nicht infrage stellte.

    JSG Waldböckelheim/Winterbach - SC Birkenfeld 3:3 (1:2). Ohne fünf Stammspieler, die gleich zu Ferienbeginn in den Urlaub fuhren, traten die Kombinierten an und taten sich durchaus schwer. Trainer Stefan Fischer kann sich allerdings auf sein Torjägerduo Johannes Ghukasian und Niklas Fischer verlassen, das aus dem 1:3-Rückstand noch ein Remis machte. Den Anschlusstreffer zur Pause hatte Nils Jansen besorgt. "Insgesamt bin ich sehr zufrieden", sagte Fischer.

    FC Ebernburg - SV Hochwald Schwollen 2:1 (0:1). Fünf Spieler, darunter den Stammtorhüter, hatte Wolfgang Lautenbach zu ersetzen. Kurzerhand funktionierte er einen Feldspieler um, und auch alle anderen Akteure strengten sich nach Kräften an, sodass ein verdienter Heimsieg der Bavaren zu Buche stand. "Wir hatten nichts erwartet. Umso erfreulicher war diese Leistung", so Lautenbach. Maurice Fiek und Mike Schneider trafen.

    SG Idarwald - TuS Monzingen 1:2 (1:2). Die Gäste waren bei Anpfiff noch mit den Gedanken in der Kabine und hatten nach zehn Minuten einen Rückstand zu verkraften. Die Jungs von TuS-Trainer Manuel Blatz blieben davon allerdings unbeeindruckt. Tim Müller sowie Anthony Delgado nach starker Vorarbeit von Dorian Glaser drehten das Spiel noch vor der Pause. "In der zweiten Hälfte kam dann nicht mehr viel", so Blatz. hz

    Regionalsport Süd - Klasse 9 - Jugendfußball
    Meistgelesene Artikel