40.000
Aus unserem Archiv

SG Meisenheim: 2:1-Führung verspielt

Kein Teaser vorhanden

Unaufmerksamkeiten in der Schlussphase brachten die Meisenheimer um den verdienten Lohn. Vor dem Ausgleichstreffer zum 2:2 (83.) schienen die Gäste den Ball eigentlich schon geklärt zu haben, boten dem Heimteam aber bei einem weiten Schlag zurück in die Gefahrenzone zu viel Platz. "Das kann passieren", bewertete Müller diese Situation nachsichtig. Der dritte Gegentreffer ärgerte den Meisenheimer Coach dafür umso mehr. Vor dem Spiel hatte Müller seine Kicker vor den Standardsituationen der Waldmohrer gewarnt, lange Zeit präsentierten sich die SG-Spieler bei diesen Szenen auch hellwach. In der 86. Minute war das nicht mehr der Fall. Eine Ecke flog in Richtung langer Pfosten, dort köpfte sie ein VfB-Kicker ungehindert in die Maschen (86.). In der Nachspielzeit fingen sich die Meisenheimer dann doch noch einem Konter zum 2:4 ein.

"Wir haben bis zur 83. Minute ein perfektes Spiel gemacht", sagte Müller. Zwar war die SG durch einen Handelfmeter in Rückstand geraten (24.), doch kurz darauf drehte sie die Angelegenheit. Ein Eigentor (30.) und Felix Frantzmanns schöner Heber (31.) bescherten die 2:1-Führung. Danach lief es blendend weiter – bis zur 83. Minute... ce

SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach: Wietrzychowski – Kemmries, Praß, Klippel, Dilfer – Tiedtke (65. S. Sutor), Keller, Muth, Schuster (83. Herrmann) – Altvater, Frantzmann.

So geht's weiter: am Sonntag, 15 Uhr, gegen TSV Langenlonsheim.

Regionalsport Süd - Klasse 1 - Landesliga
Meistgelesene Artikel