40.000
  • Startseite
  • » sonstiger Sport
  • » SFC Nahetal holt 70 Bezirkstitel
  • Aus unserem Archiv

    SFC Nahetal holt 70 Bezirkstitel

    Kein Teaser vorhanden

    Bezirksmeisterin: Hannah Dunger vom VfL Bad Kreuznach siegte im Jahrgang 2000 über 50 Meter Brust in 48,66 Sekunden. 
Foto: Klaus Castor
    Bezirksmeisterin: Hannah Dunger vom VfL Bad Kreuznach siegte im Jahrgang 2000 über 50 Meter Brust in 48,66 Sekunden.
    Foto: Klaus Castor

    662 Starts sprachen für deutlich mehr Meldungen als in den Vorjahren. "Ehrlich gesagt, ich weiß nicht, woran das liegt" sagte Stefan Ritter, der Abteilungsleiter des VfL Bad Kreuznach. Zum dritten Mal richtete der Traditionsverein aus der Kurstadt das Großereignis aus. Ritter saß am Mikrofon und somit am Schaltpult der Veranstaltung. Von dort aus drückte er aufs Gaspedal. "Wir sind derzeit eine Stunde vor dem Zeitplan", berichtete er und schickte den Grund direkt hinterher: "Wir beeilen uns wegen der klimatischen Bedingungen." Seit dem frühen Morgen hatte die Sonne das Hallenbad durch die große Fensterfront aufgeheizt, die normale Heizung brummte unverdrossen weiter. Beides zusammen bescherte Sauna-Verhältnisse. "Irgendwann haben wir keinen Sauerstoff mehr. Deshalb beeilen wir uns, möglichst schnell fertig zu werden", erklärte Ritter.

    Die Wettkämpfer konnten sich durch den Sprung ins Nass abkühlen. Um Zeit zu sparen, wurden die Rennen direkt hintereinander gestartet. Die Schwimmer schlugen an und verharrten im Wasser, bis der nächste Lauf über ihren Köpfen gestartet wurde.

    Der gastgebende VfL trug sein Scherflein zum guten Meldeergebnis bei, schickte 26 Schwimmer ins Rennen. "Bei Bezirksmeisterschaften kann man anders als bei Rheinlandmeisterschaften auch mal das eine oder andere Talent ohne Wettkampferfahrung an den Start bringen", erklärte VfL-Trainerin Heike Rehbein. So feierte beispielsweise Emanuel Müller vom VfL seine Wettkampf-Premiere und wurde im Jahrgang 1997 direkt Bezirksmeister über 50 (39,05 Sekunden) und 100 Meter Brust (1:27,02 Minuten). Auch Konstantin Heblich, der drei Titel einheimste, Viktoria Troll, Eric Lehner und Hannah Dunger erhielten ein Sonderlob der Trainerin, die insgesamt 19 erste Plätze für den VfL verbuchen konnte. Als einzige VfLerin gewann Franziska Alt eine offene Klasse. Über 200 Meter Brust lag sie in 3:23,67 Minuten vorne.

    Auch der SFC Nahetal konnte zufrieden Bilanz ziehen, belegte mit 70 ersten Plätzen Platz zwei des Medaillenspiegels. Nur der VfR Simmern war mit 90 ersten Rängen noch besser. Sage und schreibe acht Goldmedaillen durfte SFC-Talent Alan Kudaschov mit nach Hause nehmen. Siebenmal siegte Pascal Orth in der Jahrgangswertung, sechsmal trugen sich Marie Lindemann, Florian Schmid, Pascal Lindemann und Nina Bast in die Siegerliste ein. Nina Bast war zudem für die drei SFC-Siege in der offenen Wertung verantwortlich: Sie gewann über 50 (30,41 Sekunden) und 100 Meter Freistil (1:09,24 Minuten) sowie über 100 Meter Lagen (1:17,90).

    Neben den Talenten beteiligten sich die sogenannten Masters an den Bezirksmeisterschaften. Das sind Schwimm-Senioren. Da sich dieser Wettkampf nicht auf den Bezirk beschränkte, durfte der VfL Gäste aus Mainz und sogar aus Lüdenscheid begrüßen. "Der Schwimmer macht oft mit seiner Freundin Urlaub an der Nahe. Nun hat er seinen Aufenthalt extra so gelegt, dass er bei uns starten kann", erzählte Ritter.

    Von unserem Redakteur Olaf Paare

    Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
    Meistgelesene Artikel