40.000
Aus unserem Archiv

Für Gilanyi zählt nur ein Sieg

Kein Teaser vorhanden

Der späte Beginn bringt für Kastellaunb Komplikationen mit sich. "Unsere Studentinnen kommen dann später weg, der Bio-Rhythmus wird aber der gleiche sein", sagt Trainer Laszlo Gilanyi, der dem Mertesdorfer Wunsch, später anzuwerfen, nachkam. Im Hinspiel gelang Kastellaun (5:13 Punkte) beim 21:19 der erste von zwei Saisonsiegen. Die Quote soll in der Rückrunde gesteigert werden. "Ich will am Ende 13, 14 Punkte auf dem Konto haben", peilt Gilanyi in der höchsten Verbandsklasse (zehn Teams) Platz sieben an.

Die Chancen dafür stehen gut: In der Rückrunde bestreitet Kastellaun sieben der neun Partien vor eigenem Publikum. Gegen Mertesdorf zählt für Gilanyi nur ein Sieg, auch wenn er nicht von einer optimalen Vorbereitung spricht: "Wir haben dieses Jahr erst viermal trainiert, die langen Pausen tun meinem Team nie gut." Immerhin hat er alle HSG-Frauen an Bord. bon

Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
Meistgelesene Artikel