40.000
  • Startseite
  • » sonstiger Sport
  • » Aufholjagd endet zu früh
  • Aus unserem Archiv

    Aufholjagd endet zu früh

    Kein Teaser vorhanden

    Die Gründe sind vielschichtig. Der VfL war nur zu acht nach Maxdorf gereist, sodass sich im Spielverlauf konditionelle Schwächen bemerkbar machten. Da fiel es besonders ins Gewicht, dass Evelyn Hesse nach einer kuriosen Schiedsrichter-Entscheidung ihr viertes Foul kassierte und längere Zeit pausieren musste. Durch die kurzfristigen Ausfälle von Astrid Baumgärtner, Rebecca Kotowski und Michelle Schmidt mangelte es den Lady-Luchsen zudem an Schnelligkeit. Anfangs hatte es gar nicht so schlecht ausgesehen für den VfL. Nach dem 16:17 im ersten Viertel leisteten sich die Bad Kreuznacherinnen allerdings ihren ersten Durchhänger, kamen im zweiten Durchgang nur auf fünf Punkte.

    Nach dem Seitenwechsel keimte wieder Hoffnung auf. Nach einer 8:0-Serie hatte sich der VfL bis auf 29:31 herangepirscht. "Da haben wir vier Minuten lang richtig guten Basketball gespielt", sagte Kontic. Doch in den folgenden zehn Minuten gab sein Team das Spiel aus der Hand. Es haperte bei der Rückwärtsbewegung, und im Angriff lief auch nicht viel zusammen. Während die Maxdorferinnen 29 Punkte machten, kamen die Lady-Luchse gerade einmal auf sechs Zähler. Damit war die Vorentscheidung gefallen. tip

    VfL Bad Kreuznach: Kovacs (18/2 Dreier), Anheuser (9/1), Hesse (6), Streiter (5), Busser (4), Özcay (3/1), Häußermann (2), Kümmel.

    Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
    Meistgelesene Artikel