Rheinland-Pfalz/Berlin

Zu wenige Kinder gegen Masern geimpft: Massiver Ausbruch jederzeit möglich

Die Gefahr eines erneuten massiven Masernausbruchs besteht weiter: Die Impfquoten bleiben bundesweit, aber auch in Rheinland-Pfalz deutlich unter den Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Demnach sollen alle Kinder spätestens zum zweiten Geburtstag einen wirksamen Impfschutz gegen Masern haben – das heißt, dass sie zweimal einen Pieks bekommen haben. Das Fernziel: die Ausrottung der hoch infektiösen Krankheit.

Christian Kunst Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net