Archivierter Artikel vom 22.02.2021, 21:27 Uhr

Verwaltung wird digitaler

Bereits vor der Sitzung des Kreisausschusses hatten die Fraktionen den Antrag der FDP auf die digitale Durchführung und die Videoübertragung von Ratssitzungen sowie die Einführung digitaler Dienstleistungen, konkret des digitalen Bauantrags, beraten – und die Eingabe der Liberalen so modifiziert, dass nicht nur Udo Piske sondern auch die Vertreter der anderen Parteien grünes Licht geben konnten. Verständigt hat man sich nun darauf, Sitzungen in den Fällen, in denen es angemessen ist, digital durchzuführen und auch Videoübertragungen vermehrt einzusetzen. Das Thema elektronische Bauanträge soll als Bestandteil einer „Gesamtumsetzungsstrategie“ auf dem Weg zu einer moderneren Verwaltung konkret werden.

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst. kra