40.000
Aus unserem Archiv
Westerwaldkreis

Weihbischof: Diaspora sind wir alle

Gemeinsam Zeugnis abzulegen, dazu rief der Limburger Weihbischof Dr. Thomas Löhr katholische und evangelische Christen nach einer ökumenischen Vesper in Nastätten (Rhein-Lahn-Kreis) auf.

Westerwaldkreis – Gemeinsam Zeugnis abzulegen, dazu rief der Limburger Weihbischof Dr. Thomas Löhr katholische und evangelische Christen nach einer ökumenischen Vesper in Nastätten (Rhein-Lahn-Kreis) auf.

 „In der Gesellschaft, in der wir leben, können wir uns zusammenschließen und sind immer noch in der Diaspora“, sagte der Bistumsvertreter und sprach sich einmal mehr dafür aus, dass sich evangelische und katholische Christen einander noch besser kennenlernen und tun, was gemeinsam bereits möglich ist.

Zu mehr Verständnis trug Löhr selbst bei, als er katholischen und evangelischen Christen im Pfarrheim sehr anschaulich Herkunft und Bedeutung von Reliquien und der Kreuzwoche, deren Abschluss, das Kreuzfest, in diesem Jahr in Nastätten gefeiert werden soll. Dabei streifte er die Tradition der Reliquien-Verehrung, für die es schon im 2. Jahrhundert Zeugnisse gibt. Löhr erinnerte daran, dass Reliquien manchmal negativ genutzt wurden, und er machte keinen Hehl daraus, dass auch die Kreuz-Reliquie, auf die sich das Limburger Bistumsfest bezieht, auf Legenden basiert.

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

9°C - 23°C
Donnerstag

9°C - 21°C
Freitag

7°C - 19°C
Samstag

0°C - 17°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.