40.000
Aus unserem Archiv
Selters/Maxsain

Rechtsstreit um Industriegebiet in Selters

Ein Rechtsstreit zwischen der Stadt Selters und dem Betreiber eines Campingplatzes in Maxsain beschäftigt derzeit das Oberverwaltungsgericht in Koblenz. Es geht um die geplante Erweiterung des Industriegebiets und den Bau einer neuen Zu- und Abfahrt zur Umgehungsstraße L 305 nordöstlich von Selters.

Die geplante Zu- und Abfahrt zur L 305 ist im Plan gelb markiert. Links davon ist schwarz umrandet die Erweiterungsfläche des Industriegebiets zu erkennen. Am rechten oberen Bildrand ist ein Teil des Campingplatzes zu sehen.
Die geplante Zu- und Abfahrt zur L 305 ist im Plan gelb markiert. Links davon ist schwarz umrandet die Erweiterungsfläche des Industriegebiets zu erkennen. Am rechten oberen Bildrand ist ein Teil des Campingplatzes zu sehen.
Foto: honorarfrei

Selters/Maxsain – Ein Rechtsstreit zwischen der Stadt Selters und dem Betreiber eines Campingplatzes in Maxsain beschäftigt derzeit das Oberverwaltungsgericht in Koblenz.

Es geht um die geplante Erweiterung des Industriegebiets und den Bau einer neuen Zu- und Abfahrt zur Umgehungsstraße L 305 nordöstlich von Selters. Der Betreiber der Freizeitanlage befürchtet, dass es durch die Erweiterung zu Geruchs- und Lärmbelästigungen kommen könnte, die den Wert seines Campingplatzes schmälern. Das Gericht muss nun entscheiden, ob die entsprechende Änderung des Bebauungsplans zulässig war. Die Verhandlung findet am 8. März in Koblenz statt.

Das etwa 60 Hektar große Industriegebiet zwischen Selters, Maxsain und Goddert wird zu etwa 80 Prozent von der Firma Schütz genutzt. Das weltweit in der Kunststoff- und Metallverarbeitung tätige Unternehmen hat in den vergangenen Jahren mehrfach expandiert und möchte künftig auch die neu ausgewiesenen 2,7 Hektar Industriefläche an der Umgehungsstraße nutzen. Um die Anbindung ans Straßennetz zu verbessern, soll die Straße "Im Geisenborn" verlängert und eine weitere Zu- und Abfahrt gebaut werden. Neben einem Verzögerungs- und Beschleunigungsstreifen ist ein neues Brückenbauwerk erforderlich, denn die Umgehungsstraße liegt einige Meter tiefer als das Industriegebiet. Der Campingplatz in Maxsain befindet sich nach Angaben der VG-Verwaltung in Selters etwa 300 Meter von der Umgehungsstraße entfernt. Er existiert bereits seit mehr als 30 Jahren. Zahlreiche Dauercamper aus dem Ruhrgebiet haben dort Wohnwagen und kleine Wochenendhäuschen stehen. Bislang können die Camper das Selterser Industriegebiet zwar teilweise sehen, der Blick zur Umgehungsstraße ist jedoch durch einen Wall versperrt.

Mit dem geplanten Brückenbauwerk würde sich das ändern. Der Betreiber des Campingplatzes rechnet unter anderem mit auch nächtlichem Brems- und Beschleunigungslärm, wenn schwere Lastwagen die Rampe zum Industriegebiet befahren. Die Verwaltung hingegen verweist darauf, dass die nun vorgesehene Erweiterungsfläche bereits früher einmal als Industriegebiet ausgewiesen und somit nur vorübergehend eine private Grünfläche war. Eine Messung der Immissionsgrenzwerte habe zudem ergeben, dass der erwartete Lärm deutlich unterhalb der erlaubten Grenzwerte liege. Nach Überzeugung der Verwaltung sind deshalb keine Schallschutzmaßnahmen erforderlich.

Um den Konflikt etwas zu entschärfen, wurde der Bebauungsplan zwischenzeitlich noch einmal leicht abgeändert. Dabei wurde das Erweiterungsgebiet in zwei Hälften geteilt. Für das näher am Campingplatz gelegene Areal soll eine Nutzung festgelegt werden, bei der weniger Lärm entsteht, erklärt die Verwaltung. Der geänderte Planentwurf lag bis diese Woche einen Monat lang zur Einsicht im Selterser Rathaus aus und soll am kommenden Montag vom Stadtrat beschlossen werden. Da sich die Klage des Campingplatzbetreibers aber auch gegen die neue Straßenführung richtet, ist der Rechtsstreit damit noch nicht vom Tisch.

Von unserem Redakteur Thorsten Ferdinand

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Freitag

9°C - 21°C
Samstag

9°C - 18°C
Sonntag

9°C - 19°C
Montag

5°C - 15°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.