40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

Neuwieder Knuspermarkt: Kleine Kirche ist eine von vielen neuen Attraktionen

Wenn am Montag der Neuwieder Knuspermarkt eröffnet wird, erwartet die Besucher eine neue Besonderheit. Inmitten von Buden und Bäumen steht eine Kirche. Diese bildet nicht nur den Rahmen für eine kleine Bühne, auf der im Laufe des Marktes immer wieder Auftritte erfolgen, sondern ist auch ein Adventskalender, der die Neuwieder durch die kommenden Wochen begleiten wird. Die RZ war beim Aufbau der neuen Attraktion und ihrem Umfeld dabei.

Unter anderem wurde eine Kirche aufgebaut, die als Adventskalender fungiert.
Unter anderem wurde eine Kirche aufgebaut, die als Adventskalender fungiert.
Foto: Christina Nover

Zu verdanken hat Neuwied den öffentlichen Adventskalender in der Innenstadt Stadtmarketingleiterin Petra Neuendorf. Die Kirche stammt eigentlich aus einem Einkaufszentrum und musste für den Außeneinsatz erst extra präpariert werden. Ein Gerüst sorgt dafür, dass sie nicht umkippt. Daniel Ecker hat mit seinem Team beim Aufbau geholfen: „Im Innenbereich ist Wind kein Thema. Hier draußen muss die Kirche auch starke Böen aushalten. Deshalb die Stützkonstruktion und Betongewichte.“

Mit einem Kran werden die einzelnen Bauelemente vom Anhänger aufeinander gestapelt – glücklicherweise bei bestem Wetter. „Petrus ist ein Weihnachtsmarktbauer“, meint Mathias Kleine noch. Er arbeitet seit drei Jahren für die Stadt Neuwied und dafür sorgt, dass bei Beginn des Marktes alles dort steht, wo es hingehört. Nicht nur die Kirche ist neu dazugekommen, auch das Kinderknusperland hat sich vergrößert. So wird es diesmal erstmals einen kleinen Wald aus 100 Bäumen geben, den Kinder erkunden können. Dazwischen gibt es Hütten, die mit allerlei interessanten Sachen gespickt sind und im Zentrum ein acht mal vier Meter großes Zelt voll mit bewegten Steifftieren.

Die Weihnachtsbäume sind geschmückt und die Buden dekoriert.
Die Weihnachtsbäume sind geschmückt und die Buden dekoriert.
Foto: Christina Nover

„Es ist ein Experiment. Eine Fortführung der Heinzelmännchenwelten“, sagt Kleine. Dem Team rund um Neuendorf, zu dem auch Jochen Schuth gehört, war es wichtig, auf dem Markt einen Ort für Familien zu schaffen, an dem sie Zeit verbringen können, ohne zu konsumieren. „Wir wollten, dass der Besuch des Weihnachtsmarkts zu einem kleinen Familienausflug wird, ein Erlebnistag für Groß und Klein“, erklärt Schuth.

Während die Kinder durch den „Wald“ streifen, können die Eltern der Musik auf der Bühne lauschen oder sich bei einem Getränk unterhalten. Für das leibliche Wohl sorgt Familie Wöbbeking an ihrem Stand, der schon im vergangenen Jahr mit Feuerzangenbowle und Kaminzimmer für Aufsehen gesorgt hat. Als Mitte der Woche alle Bauten standen, war es Zeit für die aufwendige Deko: „Wir legen uns richtig ins Zeug, dass die Leute sich bei uns wohlfühlen“, betont Veronika Wöbbeking. An die Decke der Verkaufsbude hat sie eben noch alte Koffer geschraubt. Dann holt sie die Kiste mit ausgestopften Tieren raus: „Jedes Jahr sieht der Stand anders aus. Das liegt auch daran, dass wir immer wieder mal etwas geschenkt bekommen“, sagt sie. Die „Glückseule“, die schon seit vielen Jahr mit von der Partie ist, sieht auch schon etwas gerupft aus. „Doch die gehört dazu“, meint die Schaustellerin.

Damit am Montag zur Eröffnung des Knuspermarktes alles fertig ist, wurde in der vergangenen Woche eifrig gewerkelt.
Damit am Montag zur Eröffnung des Knuspermarktes alles fertig ist, wurde in der vergangenen Woche eifrig gewerkelt.
Foto: Christina Nover

Auch wenn die milden Temperaturen der vergangenen Tage zum Aufbau ganz angenehm waren, hoffen sie und und ihre Kollegen auf gutes Weihnachtsmarktwetter: „Schön kalt und trocken“. Der Wetterbericht lässt hoffen. Von Montag an sind maximal sieben Grad angekündigt. Da sollten dann rund um die flackernden Feuer auch Glühwein, Stockbrot und heiße Bratäpfel schmecken.

Von unserer Redakteurin Christina Nover

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Sonntag

-2°C - 5°C
Montag

-1°C - 5°C
Dienstag

-3°C - 6°C
Mittwoch

-4°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach