40.000
Aus unserem Archiv
Leutesdorf

Leutesdorf: Wie geht es bei Hochwasser trockenen Fußes ins Oberdorf?

Die SPD-Fraktion im Gemeinderat Leutesdorf setzt sich für die Verbesserung der Wegeführung bei Hochwasserlagen ein und hat einen entsprechenden Antrag in der Sitzung des Hauptausschusses gestellt. "Beim letzten Hochwasser sind die Bahnunterführungen vollgelaufen. Es war nicht möglich, durch eine der Unterführungen von einem Ortsteil zum anderen zu wechseln. Wir haben erlebt, dass Bürger die Bahngleise überqueren, was die schlechteste Lösung von allen ist", erklärte Ulrich Himmelbach (SPD).

Nicht nur die Rheinstraße, sondern auch die Bahnunterführungen in Leutesdorf werden überschwemmt, wenn das Hochwasser einen bestimmten Pegel erreicht. Dieses Thema brachte die SPD nun im Hauptausschuss zur Sprache.  Foto: Alois Oberdörfer
Nicht nur die Rheinstraße, sondern auch die Bahnunterführungen in Leutesdorf werden überschwemmt, wenn das Hochwasser einen bestimmten Pegel erreicht. Dieses Thema brachte die SPD nun im Hauptausschuss zur Sprache.
Foto: Alois Oberdörfer

Die SPD beantragte daher, die Abdichtung des Wasserablaufs in der Unterführung zwischen Oelberg- und Hauptstraße. Sollte hier Regenwasser zulaufen, könnte die Begehbarkeit dennoch durch eine Tauchpumpe oder durch Stege sichergestellt werden. Die SPD forderte zudem eine Überprüfung, ob und bis zu welcher Wasserhöhe die Unterführung der ehemaligen B 42 begehbar gehalten werden kann. Darüber forderte die SPD im Ausschuss, dass die Hochwassergänge zum Bahnhof durch eine regelmäßige Begehung in Ordnung gehalten werden. Auf diese Weise sei sichergestellt, dass die Gänge im Bedarfsfall nutzbar sind. "Und wir nicht auf Aktionen warten müssen, wenn das Hochwasser da ist", sagte Himmelbach. Die SPD will mit ihrem Antrag erreichen, dass bei Hochwasser zumindest eine Unterführung begehbar bleibt, denn für einige Leutesdorfer bedeute der Weg über die Brücke einen weiten Umweg.

An der Unterführung Obere Fährgasse habe kurzzeitig ein Steg des THW gestanden, hieß es in der anschließenden Diskussion. Ein solcher ließe sich sicherlich auch in anderen Unterführungen aufbauen, meinte Markus Konitzer (CDU). Auf welche Initiative hin dieser Steg dahin kam, wusste man nicht. Dies könnte im Zusammenhang mit den Arbeiten an der Beleuchtung der Bahn passiert sein, wurde allerdings vermutet. Auch Bauamtsleiter Achim Braasch äußerte sich zu den drei Punkten des SPD-Antrages: Eine bauliche Veränderung an der Unterführung Oelberg-/Hauptstraße bedürfe mindestens einer Plangenehmigung, erklärte er. Braasch empfahl, bei diesem aufwendigem Verfahren Gespräche mit der Bahn aufzunehmen. An der Unterführung ehemalige B 42/Obere Fährgasse ließen sich Stege aufstellen, jedoch habe die Ortsgemeinde keine. Es sei zu klären, ob das THW Stege zur Verfügung stelle oder welche angeschafft werden sollen.

Zudem "bringen Stege nur in der Unterführung nichts. Wir müssen schauen, wen wir rheinseitig mit den Stegen und bis zu welcher Höhe erreichen können", sagte Braasch. Die Hochwassergänge würden unterdessen bei ansteigendem Hochwasser rechtzeitig kontrolliert. Das THW hätte keine Probleme, bei Hochwasser auszurücken und Schwimmstege aufzustellen, meinte Kurt Schröder (SPD), der beim THW eine Leitungsfunktion innehatte. Die Zuhilfenahme sei kostengünstig und die Schwimmstege passten sich der Wasserhöhe an. "Man muss sie jedoch verlängern, wenn das Wasser steigt." Schröder riet, regelmäßig zu Beginn der Hochwassersaison eine Begehung der Hochwassergänge zu machen. Laut Ortsbürgermeister Volker Berg sei das Ordnungsamt bereits auf die Feuerwehr zugegangen, um Lösungen für die Verbesserung der Wegeführung zu prüfen. Auch auf Befürwortung des Ortsbürgermeisters sind nun außerdem Gespräche mit der Bahn über einen möglichen Verfahrensweges und zugleich mit dem THW hinsichtlich der Stege geplant.

Von unserer Mitarbeiterin Simone Schwamborn

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
x
Top Angebote auf einen Klick
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Montag

14°C - 23°C
Dienstag

15°C - 25°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

12°C - 26°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach