40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Göttschieder Straßen: Flickenteppich wird immer größer
  • Aus unserem Archiv
    Idar-Oberstein

    Göttschieder Straßen: Flickenteppich wird immer größer

    Nach einer Ortsbegehung im Spätsommer hatte sich die CDU-Stadtbezirksgruppe Göttschied mit ihren Erkenntnissen an die Stadtverwaltung gerichtet.

    Im Vorfeld des jüngsten Stammtischs wurden die Punkte entsprechend weitergereicht. Es war geplant, die Fragen und Hinweise mit einem Vertreter der Stadt persönlich zu diskutieren. Auch wenn schließlich kein Ansprechpartner da sein konnte, hatte sich die Verwaltung im Vorfeld bemüht, die Punkte schriftlich zu beantworten.

    Diese waren dann auch die Grundlage einer regen und teilweise kontroversen Diskussion. So zeigte sich, dass für den historischen Platz an der Ecke Eichenwaldstraße bereits seit 2009 ein Konzept zur Neugestaltung existiert, das sogar im Bauausschuss beschlossen, aufgrund eines Finanzierungsvorbehalts aber nie umgesetzt wurde. Hier wird die CDU Göttschied mit der Verwaltung wieder anknüpfen.

    Zudem stellten sich die Teilnehmer die Frage, welchen Sinn es ergibt, jährlich rund 1500 Euro in die Pflege des stillgelegten Dorfbrunnens zu stecken. Würden hier ein Rückbau und eine damit verbundene Entschärfung dieser Engstelle zur Erhöhung der Verkehrssicherheit führen? Möglicherweise wäre dies ein größerer Mehrwert für das Gemeinwohl.

    Dass in der Stadtkasse Ebbe herrscht, sei allgemein bekannt. Dennoch: Der Flickenteppich in den Straßen, bei denen immer nur das Nötigste repariert wird, werde immer größer. "Anstatt nur zu reagieren, brauchen wir eine Bewertung des Zustands, um so mittelfristig eine sachgerechte Sanierungsplanung aufstellen zu können. Diese sollte ebenso mit den regionalen Versorgungsunternehmen abgeglichen werden", sagte der Sprecher der Stadtbezirksgruppe, Christian Wilhelm.

    Diese und weitere Punkte wie ein Wartehäuschen für eine Bushaltstelle werden Gegenstand der weiteren Gespräche mit der Stadtverwaltung sein. Eine nächste Gelegenheit zur Diskussion oder zur Aufnahme neuer Punkte bietet die jährliche Weihnachtsfeier in der Gaststätte Alt Göttschied am 9. Dezember, 18 Uhr, bei der alle Interessierten und Freunde der CDU Göttschied willkommen sind.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Samstag

    9°C - 18°C
    Sonntag

    7°C - 12°C
    Montag

    7°C - 12°C
    Dienstag

    7°C - 13°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige