40.000

CochemWas passiert, wenn der Zeugenstuhl leer bleibt? Cochemer Richter antworten

Philipp Wirtz

Ist es mangelnder Respekt vor dem Gericht oder einfach nur Nachlässigkeit? Oder ist es mehr noch ein gesellschaftliches Phänomen, die Dinge einfach nicht mehr so ernst zu nehmen? Die Bereitschaft, gerichtliche Termine wahrzunehmen, hat im Verlauf der vergangenen Jahre deutlich nachgelassen. Obschon sie mit ihrer Aussage eine gesetzliche Pflicht erfüllen, bleiben insbesondere Zeugen, die in strafrechtlichen Verfahren aussagen sollen, der Hauptverhandlung immer häufiger fern. Als Richter am Cochemer Amtsgericht haben Gerald Michel und Sven Kaboth sowie Doris Linden (Direktorin des Amtsgerichts) inzwischen beinahe täglich mit dieser Problematik zu kämpfen. Im Gespräch mit der RZ beantworten sie die drängendsten Fragen zu diesem Thema.

1 Was passiert eigentlich, wenn der Angeklagte nicht zur Verhandlung erscheint? Eine Verspätung des Angeklagten führt zunächst zu Verzögerungen, die auch Auswirkungen auf Anschlusstermine haben können. Erscheint der ...

Lesezeit für diesen Artikel (660 Wörter): 2 Minuten, 52 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Freitag

10°C - 23°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach