40.000
Aus unserem Archiv
Mayen

Statt Auswandern: Polizei schnappte Betrügerin

Als ein Kripo-Beamter eine Auswandererserie im Fernsehen schaute, traute er seinen Augen nicht: Im Vorspann der Serie wurde eine 43-jährige Frau aus der Region Mayen gezeigt, hinter der die Polizei her war. Der Kripo gelang es, der Frau habhaft zu werden, der Sender setzte die Folge ab. Die ehemalige Geschäftsführerin eines Autohauses, das Insolvenz angemeldet hatte, wollte sich in die Dominikanische Republik absetzen. Dabei ließ sie sich von einem Privatsender filmen. Nun musste sich die Frau vor dem Amtsgericht Mayen verantworten und kassierte wegen gemeinschaftlichem versuchten Betrugs eine Geldstrafe von 1800 Euro.

Mayen – Als ein Kripo-Beamter eine Auswandererserie im Fernsehen schaute, traute er seinen Augen nicht: Im Vorspann der Serie wurde eine 43-jährige Frau aus der Region Mayen gezeigt, hinter der die Polizei her war. Der Kripo gelang es, der Frau habhaft zu werden, der Sender setzte die Folge ab. Die ehemalige Geschäftsführerin eines Autohauses, das Insolvenz angemeldet hatte, wollte sich in die Dominikanische Republik absetzen. Dabei ließ sie sich von einem Privatsender filmen. Nun musste sich die Frau vor dem Amtsgericht Mayen verantworten und kassierte wegen gemeinschaftlichem versuchten Betrugs eine Geldstrafe von 1800 Euro.

Mehr zum Prozess lesen Sie in der Dienstagausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Mittwoch

11°C - 22°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Freitag

9°C - 18°C
Samstag

0°C - 17°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach