40.000

MünkSchutzhütte wird erneuert

Einstimmig verabschiedete der Ortsgemeinderat von Münk während seiner jüngsten Sitzung den Haushalt für das laufende Geschäftsjahr. Obwohl die Gemeindekasse ein Minus aufweist, kann sich die Gemeinde noch glücklich schätzen, denn der Schuldenberg gleicht eher einem Maulwurfshügel. Eine Kreditaufnahme ist nicht erforderlich. Die Vordereifelgemeinde Münk kann sich freuen. Am Ende des Jahres wird das Dorf auf einen Schuldenstand von nur rund 6500 Euro blicken. Und das, obwohl die Finanzschatulle im aktuellen Haushalt ein Minus in Höhe von 111 500 Euro aufweist. Aufgrund noch vorhandener hohen Rücklagen kann dieser Fehlbetrag ausgeglichen werden. Ja, es verbleibt dann sogar noch ein Rest von fast 100 000 Euro im Sparschwein. „Die Schulden von 6500 Euro sind Peanuts, das kann man bei dieser Summe ruhig sagen“, so Ortsbürgermeister Ferdinand Retterath.

Münk - Einstimmig verabschiedete der Ortsgemeinderat von Münk während seiner jüngsten Sitzung den Haushalt für das laufende Geschäftsjahr. Obwohl die Gemeindekasse ein Minus aufweist, kann sich die Gemeinde noch glücklich ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

0°C - 6°C
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-4°C - 1°C
Sonntag

-5°C - 1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach