40.000
Aus unserem Archiv
Region

Schnee macht in der Region Rhein-Eifel viel Arbeit – und ein bisschen Spaß

General Winter bläst zur Attacke: Der heftige Schneefall in den frühen Morgenstunden des Donnerstags hat in Teilen der Region Rhein-Eifel zum Verkehrschaos geführt – aber eben nicht überall.

Relativ geordnet verlief der Verkehr im Bereich der Polizeiinspektion Mayen. Zwar gab es vier Unfälle, davon drei in Mayen und einer zwischen Ochtendung und Plaidt – allesamt Blechschäden. Und in Mayen-Hausen stand auf der Zufahrt zur B 262 in Richtung Mendig ein Lkw quer, was dort zu Verkehrsbehinderungen führte. „Alles in allem war es aber überraschend ruhig“, teilt die Inspektion mit.

Weit mehr Karambolagen als in und um Mayen ereigneten sich in Andernach. „Wir hatten bis zum Morgen acht Unfälle, das ist weit mehr als im Durchschnitt“, erklärt der stellvertretende kommissarische Dienststellenleiter Jürgen Marx. Allerdings blieb es auch hier glücklicherweise bei Blechschäden. Probleme auf den Straßen infolge Schneefall gab es vor allem zwischen Nickenich und Andernach, wo ein Lkw quer stand.

Querstehende Lkw waren es auch, die der Polizeiinspektion Adenau die meisten Sorgen bereiteten. Vor allem auf der B 412 nahe des Nürburgrings sorgten die Brummis für Behinderungen. Unfälle wurden keine gezählt, und schon am späteren Vormittag hatte sich die Lage wie auch rund um Mayen und Andernach entspannt.

„Glück gehabt“ – so beschreibt die Autobahnpolizei Mendig die Situation. Hier ereignete sich nur ein Unfall mit einem leicht Verletzten nahe des Autobahnkreuz Koblenz. Zwischen Wehr und dem Kreuz Koblenz stockte der Verkehr witterungsbedingt und weil die Streufahrzeuge der Autobahnmeisterei im Einsatz waren. Ansonsten konnten die Autofahrer laut Polizei auf der A61 und der A48 ohne größere Störungen vorankommen.

Etliche Unfälle und Staus, so sah es in und um Koblenz. Fazit der Polizei dort: „Viel Chaos“. Mehrere Lastwagen, Busse und Autos stellten sich quer, die EVM stellte den Busverkehr stundenlang komplett ein. Die Kurt-Schumacher-Brücke wurde in Richtung Verwaltungszentrum gesperrt. Bei 15 Karambolagen gab es einen leicht verletzten Verkehrsteilnehmer.

Ein Eindruck, den derweil viele Autofahrer hatten: Es wurde nicht, zu wenig oder zu spät geräumt und gestreut auf den Straßen. Den Vorwurf will der Landesbetrieb Mobilität (LBM), der unter anderem für Bundesstraßen und Autobahnen zuständig ist, aber nicht gelten lassen. „Wir sind seit heute Nacht im Einsatz“, erklärte Pressesprecherin Birgit Küppers. Um 3 Uhr hat der LBM begonnen, schon mal präventiv zu streuen. Danach schneite es allerdings so kräftig, dass alles direkt wieder zugeschneit war. Die Mitarbeiter bedienten vorrangig die Autobahnen und Bundesstraßen und dann auch die Landesstraßen. Auch in Mayen wurden bereits geräumte Straßen am Morgen wieder zugeschneit. Seit 4 Uhr waren dort die Mitarbeiter des Betriebshofes unter anderem mit drei Streufahrzeugen und zwei Traktoren im Einsatz. Unterstützt wurden sie von den Gemeindearbeitern in den Stadtteilen.

Einer, der ob des Schneefalls eigentlich frohlocken müsste, ist Peter Weiler. Aber mittlerweile schaut der Vorsitzende des Wintersportvereins (WSV) Mayen skeptisch in den Himmel. Denn der Schnee wurde von Regen abgelöst und das ist gar nicht gut für das Wintersportgebiet in Arft/Vordereifel. Dort betreibt der WSV zwei Skilifte. Die waren seit Dienstag in Betrieb. Seit Donnerstag ruht die Anlage aber wieder. „Am Mittwochabend hatten wird zwar noch die Minimalhöhe von zehn Zentimeter Schnee und Frost. Aber nun regnet es, der Schnee wird zu nass, zudem sind Temperaturen über dem Gefrierpunkt angesagt“, so Weiler. Er rechnet aktuell damit, dass auch am Wochenende kein Wintersportbetrieb möglich sein wird. Aktuelle Infos gibt es beim Schneetelefon des WSV unter 02655/3539 oder im Internet unter www.wsv-mayen.de

atk/sem/vos

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Dienstag

15°C - 24°C
Mittwoch

15°C - 27°C
Donnerstag

17°C - 31°C
Freitag

14°C - 26°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach