40.000
Aus unserem Archiv
Mayen

Rasengrabanlage soll Inschriften tragen

Eine Rasengrabanlage wird die Stadt Mayen auf dem Hauptfriedhof anlegen lassen. Das Grabfeld E IV, das in Betracht kommt, soll mit Grabsteinen ausgestattet werden, auf denen Name und Daten des Verstorbenen zu lesen sind. Bei zwei Neinstimmen hat der Stadtrat die neuartige Anlage abgesegnet. Im ersten Schritt der Belegung ist daran gedacht, 17 Reihengräber und 22 Urnengräber anzulegen. Die Kosten für die erstmalige Anlegung belaufen sich für diese 39 Gräber auf rund 6300 Euro.

Mayen – Eine Rasengrabanlage wird die Stadt Mayen auf dem Hauptfriedhof anlegen lassen. Das Grabfeld E IV, das in Betracht kommt, soll mit Grabsteinen ausgestattet werden, auf denen Name und Daten des Verstorbenen zu lesen sind. Bei zwei Neinstimmen hat der Stadtrat die neuartige Anlage abgesegnet. Im ersten Schritt der Belegung ist daran gedacht, 17 Reihengräber und 22 Urnengräber anzulegen. Die Kosten für die erstmalige Anlegung belaufen sich für diese 39 Gräber auf rund 6300 Euro.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Mittwochausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Donnerstag

16°C - 29°C
Freitag

10°C - 23°C
Samstag

12°C - 19°C
Sonntag

11°C - 21°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach