40.000
Aus unserem Archiv
Mayen

Hausener CDU wendet sich gegen eigene Stadtratsfraktion

Der Mosellaplatz im Mayener Stadtteil Hausen scheint die Christdemokraten zu entzweien. In einem offenen Brief wendet sich die CDU Hausen an die eigene Stadtratsfraktion sowie an die FDP und Oberbürgermeisterin Veronika Fischer (CDU) mit dem Ziel, dass die Verwaltung ihre Pläne zurücknimmt. Nach einer neuerlichen Verwaltungsvorlage – sie ist derzeit in Arbeit und wird nichtöffentlich im Hausener Ortsbeirat am 28. Februar besprochen – soll ein Großteil des Mosellaplatz wohl mit acht oder neun Häusern bebaut werden. Dafür hatte sich auch die „Mutterpartei“ im Juli 2007 im Stadtrat ausgesprochen – zehn Ortsbeiräte und Vorstandsmitglieder der Hausener CDU sind jetzt Gegner einer solchen Planung.

Mayen – Der Mosellaplatz im Mayener Stadtteil Hausen scheint die Christdemokraten zu entzweien. In einem offenen Brief wendet sich die CDU Hausen an die eigene Stadtratsfraktion sowie an die FDP und Oberbürgermeisterin Veronika Fischer (CDU) mit dem Ziel, dass die Verwaltung ihre Pläne zurücknimmt. Nach einer neuerlichen Verwaltungsvorlage – sie ist derzeit in Arbeit und wird nichtöffentlich im Hausener Ortsbeirat am 28. Februar besprochen – soll ein Großteil des Mosellaplatz wohl mit acht oder neun Häusern bebaut werden. Dafür hatte sich auch die „Mutterpartei“ im Juli 2007 im Stadtrat ausgesprochen – zehn Ortsbeiräte und Vorstandsmitglieder der Hausener CDU sind jetzt Gegner einer solchen Planung.

Mehr zum Reizthema im Stadtteil Hausen lesen Sie in der Dienstagausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Mittwoch

7°C - 17°C
Donnerstag

5°C - 15°C
Freitag

8°C - 18°C
Samstag

8°C - 18°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige