40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Mitarbeiterinnen von "wellcome" helfen jungen Familien über den schwierigen Start ins Alltagsleben hinweg

Das Baby ist da, die Freude riesig – und nichts geht mehr. Hier will „wellcome“ helfen. Wenn bei frisch gebackenen Müttern „die Akkus leer sind“, besucht eine ehrenamtliche Mitarbeiterin die Familie, wacht zum Beispiel über den Schlaf des Babys oder bringt das Geschwisterkind in den Kindergarten.

Koblenz – Das Baby ist da, die Freude riesig – und nichts geht mehr. Hier will „wellcome“ helfen. Wenn bei frisch gebackenen Müttern „die Akkus leer sind“, besucht eine ehrenamtliche Mitarbeiterin die Familie, wacht zum Beispiel über den Schlaf des Babys oder bringt das Geschwisterkind in den Kindergarten.

Die „wellcome“-Mitarbeiterin kommt über zwei bis drei Monate hinweg ein bis zwei Mal in der Woche für ein paar Stunden. 15 Helferinnen von der Studentin bis zur Rentnerin hat „wellcome“ in Koblenz. Momentan werden acht Familien betreut. 10 Euro Vermittlungsgebühr kostet die Hilfe. Angebunden ist das Angebot an die Katholische Familienbildungsstätte e.V., Mehrgenerationenhaus. „Wellcome“ ist mittlerweile in 12 Bundesländern vertreten. Gegründet wurde er 2002 von Rose Volz-Schmidt, Leiterin zweier Familienbildungsstätten, in Hamburg. „Wellcome“ wurde bereits mit zahlreichen Preisen geehrt.
Wer sich für ehrenamtliche Mitarbeit interessiert, Hilfe braucht oder telefonische Beratung sucht, bekommt Infos unter Tel. 0261/ 356 79 (Sprechzeiten: Montag bis Mittwoch, 9 bis 13 Uhr, Donnerstag, 14 bis 16 Uhr) oder unter www.wellcome-online.de oder bei Monika Weizel, Tel. 0176/636 111 81.

 

Mehr dazu lesen Sie in der Wochenendausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

8°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf