40.000
Aus unserem Archiv
Diez

Rossmann kommt: Bauarbeiten am Fruchtspeicher haben begonnen

Sabrina Rödder

Bereits seit Anfang der Woche hing ein Schild an dem eisernen Tor des einstigen Diezer Fruchtspeichers: „Parken verboten! Bauarbeiten ab Freitag, 10. August, 6 Uhr.“ Am Freitag war es dann tatsächlich so weit: Bagger und andere Baustellenfahrzeuge rollten über den Schotter rund um das gelbe Gebäude an der Wilhelmstraße. Ende August 2019 sollen hier ein Rossmann-Markt und ein Café ihre Pforten öffnen. Zuvor stehen unter anderem eine Entkernung und eine bauliche Erweiterung auf der Agenda. Auch vorbereitende Arbeiten für die Statik des Anbaus und des Altbaus zählt Investor Marcel Kremer zu den ersten Schritten.

Männer der Diezer Kadettengarde, darunter Vorsitzender Reinhold Egenolf (2. von links) und sein Stellvertreter Gerhard Schröder (rechts), misteten am Freitag die Räume des früheren Fruchtspeichers aus, die sie bis zuletzt als zusätzliches Lager genutzt hatten.  Foto: Sabrina Rödder
Männer der Diezer Kadettengarde, darunter Vorsitzender Reinhold Egenolf (2. von links) und sein Stellvertreter Gerhard Schröder (rechts), misteten am Freitag die Räume des früheren Fruchtspeichers aus, die sie bis zuletzt als zusätzliches Lager genutzt hatten.
Foto: Sabrina Rödder

Architekt Patrick Weyand von der Baugilde-Architekten-Bürogemeinschaft war am Freitag mit einigen Bauarbeitern auf dem Gelände zugegen. Diese hoben mit einem Bagger Erde um das Gebäude herum aus. Doch nicht etwa, um direkt mit dem Anbau zu beginnen. „Wir müssen schauen, wie die Gründung des neuen Gebäudes ausgeführt werden kann, unter anderem, wie tief wir in den Boden gehen müssen“, erklärte Weyand und fügte hinzu, dass die Löcher anschließend wieder zugemacht werden. Stichwort bei der Ermittlung der Fundamenttiefe ist auch der Retentionsraum, also die Fläche, die bei Hochwasser der unweit entlanglaufenden Lahn überflutet wird und ein zu starkes Ansteigen des Wassers verhindern kann.

Auf der anderen Seite des Fruchtspeichers waren Mitglieder der Diezer Kadettengarde am Werkeln. Bis zuletzt hatten sie einige Räume des Fruchtspeichers – auch als Alte Kaserne bekannt – als zusätzliches Lager genutzt. Beim Ausmisten fielen den Männern Ausstellungsstücke, historische Bilder und Dekomaterial ihrer Veranstaltungen in die Hände. Aber auch ein Kasper, der damals mal Kinder beim Hainfest belustigt hatte, gehörte zu den unerwarteten Entdeckungen. Mit einem Anhänger tranportierten der Vorsitzende Reinhold Egenolf und sein Stellvertreter Gerhard Schröder gemeinsam mit weiteren Mitgliedern die Schätze ins Feldhaus an der Emser Straße.

Inwiefern der Parkplatz vor dem historischen Gebäude während der Bauarbeiten weiterhin genutzt werden kann, bleibt abzuwarten. Ulrich Sitzmann, Leiter des Ordnungsamts Diez, und Michael Schnatz, Bürgermeister der VG Diez, teilen mit, dass die Bauarbeiter in Absprache mit dem Investor angehalten seien, stets so viele Parkplätze wie möglich freizuhalten. Der Bolzplatz auf der anderen Lahnseite, die Tiefgarage des Werkes und das Parkdeck am Rewe-Markt sind Alternativen für Autofahrer auf Parkplatzsuche. Je nachdem, welche Arbeiten gerade am Fruchtspeicher anstehen, könne es sein, dass der Parkplatz auch mal komplett gesperrt werden muss, so Kremer. „Wenn auf der Rückseite des Gebäudes, mit der wir starten, gebaut wird, kann vorn noch geparkt werden. Doch sobald der Parkplatz vorn neu gemacht wird, müssen wir ihn aus versicherungsrechtlichen Gründen absperren.“

Wie es um die Parkplatzsituation steht, wenn der Drogeriemarkt erst einmal eröffnet hat, das hingegen steht schon konkret fest, erklärt Investor Marcel Kremer: „Alle Parkplätze sind in erster Linie für die Kunden unseres Mieters. Diese können auf dem Parkplatz kostenfrei parken. Andere Leute, die nicht bei unseren Mietern kaufen, müssen bezahlen. Anders ist das überhaupt nicht zu regeln. Sonst würden unsere Kunden ja keinen Parkplatz finden.“

In den kommenden ein bis zwei Wochen erfolgen laut Kremer Ausschreibungen an Roh- und Tiefbauunternehmen. „Und dann warten wir noch auf die Baugenehmigung seitens des Kreisbauamts in Bad Ems. Das wird wahrscheinlich kurzfristig entschieden.“ Mit der Entkernung des bestehenden Teils hingegen könne in den kommenden ein, zwei Wochen schon begonnen werden, da dies nicht an die Baugenehmigung gebunden sei.

Bedeutend für das Diezer Stadtbild wird der Anbau sein, der am hinteren Teil des Fruchtspeichers in Richtung der Lahn angebracht wird. Der Anbau wird eine Fläche von rund 400 Quadratmetern haben, das Dach kann dabei als Terrasse genutzt werden, erklärte Kremer bei einem Pressegespräch Ende Mai. Von dem bisherigen Parkplatz hinter der Alten Kaserne werden Treppen zu der Terrasse führen, ein Aufzug im Inneren des Gebäudes wird zudem die Barrierefreiheit garantieren.

Von unserer Redakteurin Sabrina Rödder

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite