40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Diezer Winterpark auf Eis gelegt
  • Aus unserem Archiv
    Diez

    Diezer Winterpark auf Eis gelegt

    Diez wird in diesem Jahr nicht mit einem Winterpark aufwarten. Das von vielen Bürgern als attraktive Bereicherung des Eventkalenders angesehene Eislaufvergnügen fällt aus.

    Der Diezer Winterpark war in den vergangenen Jahren eine beliebte Attraktion. In diesem Jahr wird das Eisspektakel aber erst einmal ausgesetzt. Foto: Lore Spies
    Der Diezer Winterpark war in den vergangenen Jahren eine beliebte Attraktion. In diesem Jahr wird das Eisspektakel aber erst einmal ausgesetzt.
    Foto: Lore Spies

    Diez - Diez wird in diesem Jahr nicht mit einem Winterpark aufwarten. Das von vielen Bürgern als attraktive Bereicherung des Eventkalenders angesehene Eislaufvergnügen fällt aus.

    Das bestätigte der Vorsitzende des Gewerbevereins, Thomas Klein, im Gespräch mit unserer Zeitung. „Das Paket ist weder finanziell noch von der Manpower her jedes Jahr zu stemmen“, begründete Klein den Entschluss des Gewerbevereins und der Firma König Fest-Service, in dieser Wintersaison nicht bei der Ausrichtung von „Fun & Ice“ unter die Kufen zu greifen.
    2009 hatte die im Diezer Industriegebiet angesiedelte Firma König Fest-Service den Winterpark erstmals angeboten. Da lockten ab Anfang Dezember bis kurz vor Weihnachten vor der prächtigen Kulisse des Grafenschlosses Fahrgeschäfte und Büdchen mit Glühwein und Leckereien sowie die in den Lahnanlagen gegossene, künstliche Eisfläche. Ein großes Festzelt lud daneben zu verschiedenen, unterhaltsamen Veranstaltungen mit Musik und Comedy ein.
    Ein Jahr später sollte mit dem Winterpark der neue Marktplatz eröffnet werden, doch die Witterung verhinderte die termingerechte Fertigstellung des Zentrums. Der Winter-Partyzauber wurde kurzerhand auf den Parkplatz vor der Alten Kaserne verlegt. Jetzt stünde der Marktplatz, der seine Qualitäten als Treffpunkt für alle Generationen inzwischen weit mehr als einmal unter Beweis gestellt hat, bereit, nun friert der Hauptverantwortliche, die Firma König, die Attraktion einstweilen ein. „Es war eine gute Veranstaltung“, geht Christopher Strauch, Marketingleiter von König, auf die Entscheidung seiner Firma ein. „Das Problem ist die Zeit. Um Weihnachten herum ist grundsätzlich viel zu tun, das kann personalmäßig kaum geleistet werden“, sagt Strauch weiter. „Unsere Mitarbeiter brauchen eine Auszeit.“
    Die Pause wird vom Gewerbeverein befürwortet, „denn allein die Fixkosten im Vorfeld sind schon eine hohe Hausnummer“, meint Thomas Klein. Doch die Grafenstadt soll keineswegs ganz auf den Eislaufspaß verzichten müssen. „Wir haben grob anvisiert, dass der Winterpark alle zwei Jahre angeboten werden soll“, versichert Klein.

    Von unserer Mitarbeiterin Lore Spies

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    10°C - 15°C
    Dienstag

    10°C - 16°C
    Mittwoch

    10°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige