40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Angelo Kelly: Kinder sind die größten Hits
  • Aus unserem Archiv
    Limburg

    Angelo Kelly: Kinder sind die größten Hits

    Am 14. Dezember kommt der jüngste Spross der Kelly Family mit seiner eigenen Familie nach Limburg. "Irish Christmas" nennt sich die besondere Weihnachtsshow von Angelo Kelly. Unsere Zeitung sprach mit ihm über Musik, Familie und Schicksalsschläge.

    "Ich werde mein Leben lang Musik machen": Angelo Kelly, der jüngste Spross der "Kelly Family".
    "Ich werde mein Leben lang Musik machen": Angelo Kelly, der jüngste Spross der "Kelly Family".
    Foto: privat

    "Irish Christmas" lautet der Albumtitel des Familienprojekts. Vier seiner fünf Kinder, das jüngste ist gerade mal ein Jahr alt, unterstützen Angelo Kelly und seine Frau Kira dabei. Hinzu kommen vier weitere Musiker, die in der internationalen Folkszene bekannt sind. Mit irischer Fidel, Mandoline, Flöte, Dudelsack, Trommeln und anderen Instrumenten werden sie zu zehnt für eine besondere Atmosphäre sorgen, bei der es mal ruhig mit typischen Kelly-Stimmen, aber auch rhythmisch und laut, eben auf die traditionell irische Weise, zugehen kann. 14 Titel befinden sich auf dem Album. Alle Lieder sind mehr oder weniger bekannte Weihnachtsklassiker, die von Angelo Kelly und Co. neu interpretiert werden.

    "Wir singen auf Deutsch, Englisch und ein wenig auf Gälisch. Wir haben uns unserer künstlerischen Freiheit bedient und einige der Songs nach unseren Vorstellungen verändert. Andere wiederum behalten ihr traditionelles Gewand", erzählt Kelly. "I Can’t Help Myself", "Because It’s Love", "I Will Be Your Bride", diese Titel, geschrieben von Angelo Kelly, dürften dem ein oder anderen Fan noch bekannt vorkommen, zählten sie doch mit zu den größten Erfolgen der "Kelly Family". Was nicht viele wissen - diese Songs schrieb er für seine heutige Frau Kira.

    "Wir lernten uns 1991 in Warnemünde kennen, als ich dort Straßenmusik machte. Die Genehmigung dazu gab uns der damalige Bürgermeister, ihr Vater. Seitdem haben wir uns regelmäßig gesehen, bis wir uns verliebten", erzählt Angelo Kelly.

    So glücklich Angelo heute auch sein mag, weiß er doch, dass es eine Menge Arbeit und Zeit braucht, die Liebe zu erhalten und seine Kinder zu erziehen. Dass er dem nicht gerecht wurde, merkte er, als er seit 2006 erfolgreich als Solokünstler unterwegs war und seine Familie nur selten sah. Innerhalb kürzester Zeit habe seine Frau einen epileptischen Anfall erlitten und eines seiner Kinder sei schwer auf einem Spielplatz gestürzt.

    Diese Schicksalsschläge ließen den 34-Jährigen eine Entscheidung treffen. "Plötzlich bemerkte ich, wie zerbrechlich alles ist und wie wichtig es ist, die Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen", sagt er. 2009 kündigte er die Mietwohnung in Bonn, kaufte sich einen Bus und begab sich mit seiner Familie auf eine dreijährige Reise quer durch Europa.

    Während dieser Zeit kam ihm auch die Idee des musikalischen Familienprojekts. "Der Familienzusammenhalt wurde immer stärker und wir wären auch gerne weitergereist, doch irgendwann holte uns die Sehnsucht nach einem Zuhause ein", erinnert er sich. Sie entschieden sich für eine ländliche Gegend in Irland. Noch vor rund 20 Jahren verkaufte die "Kelly Family" Millionen Platten, verdiente dementsprechend und war international bekannt. So ist das Leben von Angelo Kelly und seiner Familie heute ganz bewusst nicht. "Ich habe alles vor, während und nach dem Erfolg erlebt. Es war eine turbulente Zeit mit 200 bis 300 Konzerten im Jahr und zahllosen anderen Terminen. Diese Zeit möchte ich nicht missen, doch werde ich es bei meinen Kindern langsamer angehen lassen", erklärt er. "Wir als Eltern wollen rechtzeitig eingreifen, falls es zu viel wird." Angelo Kelly will die Kinder zu nichts zwingen. "Jedes meiner Kinder ist einzigartig und soll seine eigenen Entscheidungen treffen. Meiner Frau und mir ist es wichtig, für sie da zu sein, sie zu lieben, sie jedoch ziehen zu lassen." Dem Medienrummel sieht er sich heute gewachsen - nicht so, wie es damals bei der "Kelly Family" war.

    Fast zehn Jahre hielt er sich nun aus den Medien heraus. "In gewisser Weise bin ich ein gebranntes Kind. In den vergangenen Jahren habe ich mich erst einmal um mein Leben gekümmert. Nun bin ich bereit für die Öffentlichkeit und habe auch wesentlich mehr zu erzählen als vor 20 Jahren", meint er.

    Für Angelo Kelly steht fest: "Ich werde mein Leben lang Musik machen. Wenn meine Kinder sich anders entscheiden, ist das absolut okay. Auch wenn ich wohl keine musikalischen Hits mehr landen werde wie früher mit der ,Kelly Family’, so habe ich meine Kinder. Sie sind die größten Hits, die ich jemals hatte."

    Angelo Kelly und seine Familie sind am Mittwoch, 14. Dezember, ab 19 Uhr in der Limburger Stadthalle zu Gast. Es wird keine herkömmliche Weihnachtsstimmung herrschen, doch wer Fan von irischen Klängen ist und Lust hat, traditionell irisch zu feiern, wird auf seine Kosten kommen. Sophie Jung

    Tickets gibt es unter Telefon 06452/912 470 oder im Internet auf www.depro-konzerte.de

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Dienstag

    10°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 22°C
    Donnerstag

    13°C - 22°C
    Freitag

    11°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige