40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Zum Auftakt der Weinwochenenden: Mayschoß inthronisiert neue Weinkönigin
  • Aus unserem Archiv
    Mayschoß

    Zum Auftakt der Weinwochenenden: Mayschoß inthronisiert neue Weinkönigin

    Mit der Krönung von Nadine Münch zur Weinkönigin begann am Samstag das erste von vier Weinwochenenden in Mayschoß. Die Laune auf dem Waagplatz war prächtig.

    Viele Weinköniginnen waren gekommen, um der Proklamation einen würdigen Rahmen zu verleihen.  Foto: Vollrath
    Viele Weinköniginnen waren gekommen, um der Proklamation einen würdigen Rahmen zu verleihen.
    Foto: Vollrath

    Dunkle Wolkentürme über den Burgfelsen der Saffenburg, ein kühler Wind aus den nahen Weinbergen und immer wieder kräftige Regengüsse – das miese Wetter konnte die Feierlaune der vielen Gäste auf dem Waagplatz aber nicht trüben. In bester Stimmung begann am Samstagnachmittag das erste von vier Weinfest-Wochenenden in Mayschoß. Dabei trat Weinkönigin Nadine Münch offiziell ihr Amt an.

    Die neue Majestät wird den Weinort ein Jahr lang bei zahlreichen Anlässen repräsentieren. Unterstützt wird sie dabei von ihrer 18-jährigen Prinzessin Alina Knieps. Zuversichtlich erhob Weinkönigin Nadine ihren Weinpokal und stieß zum ersten Mal majestätisch mit den Festbesuchern an: „Auf unser aller Wohl.“ Auf dem Waagplatz trotzten derweil die gut beschirmten Gäste mit guter Laune der Nässe. Und so nahmen die Besucher auch gern die Aufforderung an, mit den Weinmajestäten das Glas zu erheben. Zumal viele Weinköniginnen des Anbaugebiets mit Ahrweinkönigin Irena Schmitz an der Spitze gekommen waren, um der Proklamation der neuen Mayschosser Weinkönigin einen würdigen Rahmen zu verleihen.

    Die Blaskapelle aus Insul war mit gutem Ton dabei. Der Kreisbeigeordnete Friedhelm Münch rief aus: „Ich bin überzeugt davon, dass die neue Weinkönigin Nadine Münch viel Werbung für Mayschoß machen wird.“ Der scheidenden Weinkönigin Nina Schall überreichte er die Ehrenurkunde des Kreises Ahrweiler. Zweifellos richteten sich dann aber alle Augen auf die schmuck mit Blumen dekorierte Bühne, wo die Weinmajestäten Aufstellung genommen hatten. Rudolf Mies, der Vorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Mayschoß, stellte sie allesamt vor.

    „Wir werden Mayschoß, seinen Wein und die tollen Winzer würdig vertreten“, versprach Weinkönigin Nadine. Bürgermeister Hubert Kunz wusste es ganz genau: „Es wird ein schönes, ereignisreiches Jahr der Regentschaft.“ Die neue Weinkönigin ist 23 Jahre alt und ausgebildete Bürokauffrau. Seit einiger Zeit lebt sie mit ihrem Partner, einem Nebenerwerbswinzer und Mitglied der Winzergenossenschaft, in Mayschoß. „Ich freue mich riesig und sehe das Amt auch als großartige Chance für mich, die Menschen und vor allem die Winzer in Mayschoß kennenzulernen und mich im Dorf zu integrieren“, hatte sie sich bereits nach ihrer Wahl beeindruckt von dem Vertrauensvorschuss gezeigt.

    Von unserem Mitarbeiter Horst Bach

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Samstag

    1°C - 3°C
    Sonntag

    3°C - 3°C
    Montag

    3°C - 6°C
    Dienstag

    3°C - 5°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach