40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Ahrathon: Kurzweil trägt über lange Distanz
  • Aus unserem Archiv
    Kreisstadt

    Ahrathon: Kurzweil trägt über lange Distanz

    Rekordbeteiligung beim sechsten Ahrathon: Mehr als 2500 motivierte Mittel- und Langstreckenläufer verwandelten am Samstag den Rundkurs an der Ahr und den einzigartigen Streckenverlauf auf dem Rotweinwanderweg in eine brodelnde Sportarena.

    Ob mit einem 20 Kilogramm schweren Blechgewand, frisch vermählt in Hochzeitskleidung oder auf andere Weise schräg kostümiert: Nicht nur die Teilnehmer am sechsten Ahrathon hatten ihren Spaß, sondern auch die Zuschauer. Foto: Horst Bach
    Ob mit einem 20 Kilogramm schweren Blechgewand, frisch vermählt in Hochzeitskleidung oder auf andere Weise schräg kostümiert: Nicht nur die Teilnehmer am sechsten Ahrathon hatten ihren Spaß, sondern auch die Zuschauer.
    Foto: Horst Bach

    An den 14 Verpflegungsstellen auf der Strecke standen für die Genussläufer auserlesene Weine von der Ahr, mehr als 14.000 kleine Häppchen, Obst und natürlich reichlich Sportgetränke im Angebot. Eine glänzende Organisation, der selektive Streckenverlauf und nicht zuletzt das ideale Laufwetter spielten den motivierten Ausdauerathleten dann auch bis zum Zieleinlauf im Dahliengarten in Bad Neuenahr in die Karten. Kostümbegeisterte konnten derweil beim Halbmarathon ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

    Umjubelt und angefeuert wurden die Teilnehmer von Tausenden sportbegeisterten Zuschauern, die nicht nur die Ideenvielfalt der Verkleideten bewunderten, sondern den Ahrathon insgesamt wieder zu einem stimmungsvollen Spektakel mit großartigem Unterhaltungsprogramm inclusive Sport- und Tanzvorführungen im Bad Neuenahrer Dahliengarten werden ließen. „Wir sind stolz darauf, dass wir mittlerweile das größte Volkslaufereignis im Ahrkreis ausrichten können. Teilnehmer aus elf Nationen gehen bei uns an den Start“, erklärte die Organisatorin Michaela Wolff. So waren Läufer aus den USA, der Dominikanischen Republik, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Irland, England, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg an die Ahr gekommen.

    Als Samstagmorgen um 9 Uhr der Marathon durch die Dernauer Weinkönigin Christina Kurth gestartet wurde, da lugte bei schon 17 Grad die Sonne hervor. Es war bereits heiße Mittagszeit, als der Marathon-Mann des Tages über die Zielmatten lief. Die offizielle Zeitmessung registriert 3:02,43 Stunden für den Sieger Michael Pötschke. In dieser bemerkenswerten Zeit rannte der Marathoni vom Gutsmuths-Rennsteiglaufverein gleich zweimal von der Kurstadt die Ahr entlang, bei Walporzheim hoch in die Weinberge, insgesamt gut 42 Kilometer.

    Über die Marathondistanz brillierte bei den Frauen die Altenahrerin Annette Frings (3:29,09 Stunden). Der Altenburger Julian Jeandree (1:16,22 Stunde) dominierte erneut das Männerfeld beim Halbmarathon deutlich wie auch die Siegerin Daria Krüger von den Lippe Runners aus Werne (1:40,06 Stunde) bei den Frauen. „Ich lief erst in der zweiten Welle mit, die Strecke kam mir sehr angenehm vor. Der Lauf war einfach nur großartig“, erklärte Daria Krüger später, bevor sie gestand: „Ich habe drei Pausen eingelegt, dabei stand mir an den Verpflegungsstationen nicht nur einmal der Mund offen, da musste ich leider auf den guten Wein verzichten.“

    Insgesamt mehr als 400 Nordic Walker mit ihren Stöcken und eine Vielzahl Staffelläufer nahmen im Halb- und im Marathon die Herausforderung an. Insgesamt gut 800 Höhenmeter galt es dabei zu überstehen. Souverän dabei der Zieleinlauf für die Marathon-Mannschaft vom Are-Gymnasium um U-20-Schlussläufer Jan Schultz (1:28,57 Stunden) und den W50-Seniorinnen der LT Grafschaft um Schlussläuferin Manuela Franzen (1:55,59 Stunden).

    Bunt und schräg ging es beim Kostüm-Halbmarathon zu. Einer der Teilnehmer war der 42-jährige Oliver Witzke aus Gummersbach. Vor Jahren kam der Extremsportler als Zuschauer beim Ahrathon auf eine schräge Idee. „Vor gut zweieinhalb Jahre habe ich angefangen, Gemüse-, Suppen- und Nudeldosen zu sammeln, um mir aus gut 20 Kilogramm Blech ein Kostüm zu basteln und jetzt zum lustigen Ahrathon über die Halbdistanz an den Start zu gehen“, erklärte der Gummersbacher.

    Ganz anders die Motivation beim Hochzeitslauf von Anne und Stefan Rehn aus Rostock, die sich erst vor zwei Tagen das Ja-Wort gegeben hatten. Der Bräutigam im feschen Brautkleid und die Braut im kurzen Anzug mitsamt Zylinder angetreten, brachten Brauteltern und Freunde ordentlich in Schwung. Daneben machten auch Teufelchen und Engelchen, ein Mann in der Torte, der König der Unterwelt Alberich, zaubernde Zwerge, römische Legionäre, wandelnde Trauben, Seemänner, Glücksbringer und Frösche auf den Laufstrecken auf sich aufmerksam.

    Eine Spur schlichter, aber nicht weniger originell war der Einfall der Tennisdamenmannschaft des TC Bad Breisig um Spielführerin Claudia Kaes. „Als Ziegen nur ne Rasse im Tennis aber Asse – im Weintrinken Weltklasse“ lautete ihr Motto, dass sich die sieben Mädels auf ihr Ziegenkostüm hatte drucken lassen. Zum besten Kostüm wählte die Jury allerdings die Pappmaskerade der Gruppe „Hop on Hop off“. Die sieben Mitglieder der Gruppe im roten Linienbus aus Pappe hatten sich passend zum Thema „Ahrathon Tours Dahliengarten“ genannt und damit ihrem Namen alle Ehre gemacht.

    Von unserem Mitarbeiter Horst Bach

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Montag

    10°C - 13°C
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    12°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach