40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Raderlebnistag "Von Tal zu Tal" gestrichen: Zukunft auf dem Mountainbike?
  • Aus unserem Archiv
    Langenlonsheim

    Raderlebnistag "Von Tal zu Tal" gestrichen: Zukunft auf dem Mountainbike?

    Der Raderlebnistag "Von Tal zu Tal" 2015 der Verbandsgemeinden Langenlonsheim und Stromberg war zugleich der letzte Raderlebnistag im Guldenbachtal, Trollbachtal und dem unteren Nahetal. In der Sitzung des Ausschusses für Tourismus und Wirtschaftsförderung der VG Langenlonsheim am Montagabend sprach sich der Ausschuss ohne Gegenstimmen bei zwei Enthaltungen dafür aus, keinen Raderlebnistag mehr durchzuführen.

    Ein Bild das nun Geschichte ist. Zumindest einen gemeinsam Raderlebnistag der Verbandsgemeinden Langenlonsheim und Stromberg gibt es nicht mehr.Ob Stromberg allein weiter macht, ist noch unklar.
    Ein Bild das nun Geschichte ist. Zumindest einen gemeinsam Raderlebnistag der Verbandsgemeinden Langenlonsheim und Stromberg gibt es nicht mehr.Ob Stromberg allein weiter macht, ist noch unklar.
    Foto: Dieter Ackermann

    Dafür gibt es eine Reihe von Gründen: In den letzten Jahren gingen die Teilnehmerzahlen kontinuierlich zurück, ebenso die Zahl der Helfer und Standbetreiber. "Autofreie Raderlebnistage haben nicht mehr den Stellenwert wie vor 20 Jahren", sagte Bürgermeister Michael Cyfka und verwies darauf, dass die Vorbereitungen für den Raderlebnistag 2016, der letztlich wegen der Unwetterschäden in Stromberg abgesagt wurde, unter keinem guten Stern standen. Trotz neuen Konzepts war die Veranstaltung nur schwer zu organisieren.

    So hat Laubenheim signalisiert, die Absperrungen nicht mehr durchführen zu können. Rümmelsheim und Langenlonsheim haben bereits angekündigt, dies 2017 auch nicht mehr zu stemmen. Dadurch bedingt kämen rund 14 000 Euro an Kosten auf die Verbandsgemeinde Langenlonsheim zu. Und es sei davon auszugehen, dass die Verbandsgemeinde Stromberg den Raderlebnistag allein nicht ausrichten wird, da sie mit den gleichen Problemen zu tun hat.

    Inwiefern diese Vermutung allerdings zutrifft, ist derzeit offen. Anke Denker, Bürgermeisterin der VG Stromberg, hat sich zum Thema noch nicht geäußert. Auf Anfrage des Oeffentlichen Anzeigers war sie gestern nicht erreichbar. Benjamin Hilger, Fraktionsvorsitzender der CDU im VG-Rat, möchte den Raderlebnistag nicht einfach beerdigen. "Man muss es differenziert betrachten", sagte er und verwies auf den schwindenden Zuspruch: "Das führt zu weniger Interesse bei den Vereinen, was wiederum die Attraktivität geringer werden lässt. Der Stillstand wurde hier zum Rückschritt." Er warb dafür, die Veranstaltung neu zu erfinden: "Wir müssen neue Wege gehen - oder besser fahren." Konkret möchte Hilger versuchen, die populären Mountainbikestrecken einzubinden. "Dort sind wir mit dem Flowtrail-Verein professionell aufgestellt", sagte er. Zugleich würden so die Feuerwehren entlastet, weil weniger Wege abgesperrt werden müssten.

    Auch bei den Nachbarn aus Langenlonsheim besteht in dieser Hinsicht Kooperationsbereitschaft. "Gemeinsam mit der VG Stromberg könnten die finanziellen Mittel in grenzübergreifende Projekte für die touristische Infrastruktur sinnvoller und vor allem nachhaltig angelegt werden. Beispielsweise in eine gemeinsame Vitaltour, einen gemeinsamen Wandererlebnistag oder in das Angebot an Mountainbikestrecken und nicht zuletzt in den Radwegneubau", sagte Cyfka.

    Die Beigeordnete Marianne Müller (SPD) sprach von einem Sterben auf Raten und schlug ebenso wie die Beigeordnete Elke Stern (CDU) vor, das Geld in die Hand zu nehmen und in das Radwegenetz zu investieren. nn/zca

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    12°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 19°C
    Donnerstag

    11°C - 18°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016