40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Erneut Verzögerung bei Holzhäuser-Projekt
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Erneut Verzögerung bei Holzhäuser-Projekt

    Die Bauarbeiten auf dem früheren Holzhäuser-Gelände auf dem Areal zwischen Mittlerer Mannheimer Straße, Baumgartenstraße und Wilhelmstraße in Bad Kreuznach verzögern sich erneut.

    Die Fertigstellung des Neubaukomplexes mit Rewe-Markt und Parkhaus auf dem früheren Holzhäuser-Gelände am Eingang zur Bad Kreuznacher Fußgängerzone haben sich erneut um mehrere Monate verschoben. Als neuer Termin ist jetzt Ende Januar 2016 angepeilt.
    Die Fertigstellung des Neubaukomplexes mit Rewe-Markt und Parkhaus auf dem früheren Holzhäuser-Gelände am Eingang zur Bad Kreuznacher Fußgängerzone haben sich erneut um mehrere Monate verschoben. Als neuer Termin ist jetzt Ende Januar 2016 angepeilt.
    Foto: Harald Gebhardt

    Von unserem Mitarbeiter Carsten Zillmann

    Ende Januar soll der Komplex aus Parkhaus und Rewe-Markt nun fertiggestellt sein. Ursprünglich hatte der Grundstückseigentümer und Bauherr, die Münchener Wöhr und Bauer GmbH, das Ende des Jahres 2014 als Zeitpunkt für die Eröffnung anvisiert. Bodenverunreinigungen behinderten aber die Bauarbeiten. Das Projekt am südlichen Eingang der Fußgängerzone sollte sich schließlich bis September 2015 ziehen. Auch dieser Termin verstrich.

    "Die Beseitigung der Altlasten und der Austausch des Bodens haben eine Neuplanung des Fundaments erforderlich gemacht", sagte Projektleiter Gerhard Feuchtgruber. Nachdem Altöl- und Dieselkraftstoffreste, die während der Nutzung als Tankstellen- und Werkstattgelände in den Boden gesickert waren, beseitigt wurden, änderte sich die Beschaffenheit des Untergrunds. Anstelle einer Flachgründung musste ein sogenanntes Bohrpfahlfundament errichtet werden. "Das hat zunächst acht Monate gedauert", erklärte Feuchtgruber. "Anschließend haben sich daraus aber statische Probleme ergeben. Wir mussten an einigen Stellen nachbessern." Die Mehrkosten von zunächst 600 000 Euro stiegen noch einmal um 500 000 Euro auf 1,1 Millionen Euro. "Damit ist jetzt aber alles abgedeckt", versicherte der Ingenieur.

    Der Stahlbau, in dem zukünftig ein Rewe-Markt entstehen soll, ist inzwischen an den Massivbau des Parkhauses angedockt. Auch die beiden großen Rolltreppen, die den Markt mit dem Parkhaus verbinden, sind bereits installiert. Am Montag wurde außerdem die Zwischendecke des ersten Obergeschosses eingezogen. Nun werden noch einige Betonverkleidungen angebracht. Außerdem drängen die Isolierarbeiten. Der Termin im Januar sei schließlich realistisch, sagte Feuchtgruber: "Das einzige Hindernis, das ich sehe, könnte die Witterung sein. Ein früher Winter wäre problematisch." Insgesamt arbeiten mehr als 20 verschiedene Firmen auf der Baustelle.

    City-Parkhaus eröffnet in wenigen Tagen BGK betreibt jetzt insgesamt 3100 Stellplätze in der Stadt Großbaustelle auf Kreuznacher Holzhäuser-Gelände: Rewe-Markt soll im September eröffnen
    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    11°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016