40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Arbeitgeber zeichnen Deutschlands Top-Azubis aus: Bester Metaller ist ein Bad Kreuznacher

Der Arbeitgeberverband vem.die arbeitgeber hat im Industriedenkmal Sayner Hütte in Bendorf die besten Auszubildenden in den Metall- und Elektroberufen seiner Mitgliedsbetriebe ausgezeichnet. Maurice Butzbach aus Bad Kreuznach wurde als bester Auszubildender der Metallberufe ausgezeichnet.

Das Foto zeigt Maurice Butzbach bei der Arbeit im Unternehmen Lufthansa Technik AERO Alzey GmbH (Mitte) hier im Gespräch mit Personalleiter Thomas Käufer (links) und Ausbildungsleiter Jürgen Schäfer (rechts). Foto: vem
Das Foto zeigt Maurice Butzbach bei der Arbeit im Unternehmen Lufthansa Technik AERO Alzey GmbH (Mitte) hier im Gespräch mit Personalleiter Thomas Käufer (links) und Ausbildungsleiter Jürgen Schäfer (rechts).
Foto: vem

Er wurde in der Sayner Hütte mit einem aufwendig produzierten Video vorgestellt. Der Fluggerätemechaniker der Fachrichtung Triebwerkstechnik wurde in Alzey vom Unternehmen Lufthansa Technik AERO Alzey GmbH ausgebildet.

Der aktuelle MINT-Frühjahrsreport hat festgestellt, dass derzeit in Deutschland rund 315.000 MINT-Fachkräfte fehlen. Der Vorstandsvorsitzende des Arbeitgeberverbandes vem.die arbeitgeber, Günter Fischer, rät dazu, gestaltend in den Trend des Fachkräftemangels einzugreifen – durch vermehrte Ausbildung und Werbung für die eigenen Berufe. Fischer sagte bei der Auszeichnung: „2017 stieg die Zahl der neuen Ausbildungsverträge in den M+E-Berufen um 3,1 Prozent. Sie stieg in allen unseren Berufen, aber besonders stark in denen der Informations- und Kommunikationstechnik (IT-Berufe). Plus 8,3 Prozent ist ein deutliches Signal für Zukunftsvorsorge.“

Quelle: YouTube (erweiteter Datenschutzmodus)

Der Verein vem.die arbeitgeber habe bereits in den 80er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit der verstärkten Werbung für die technischen Ausbildungsberufe begonnen. Damals hatten InfoMobile ihre ersten Einsätze an Schulen. Heute habe dies ein hochmoderner doppelstöckiger Infotruck übernommen.

Daneben gebe es eine Vielzahl an Projekten mit und für Kindertagesstätten, Schulen und Hochschulen. Dabei seien schon erste Erfolge sichtbar: Die Zahl der Studierenden in ingenieurwissenschaftlichen Fächern steige seit einiger Zeit wieder kontinuierlich an. Erfreulich sei dabei, dass der Anteil weiblicher Ingenieurstudierender überproportional steige. Der Frauenanteil in MINT-Fächern stieg von 20 Prozent Anfang der 90er-Jahre auf jetzt 32 Prozent an den Hochschulen. Eines der Projekte zur Förderung des beruflichen Nachwuchses für die Metall- und Elektroindustrie ist die Vergabe des Azubipreises.

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE
Wer will an der Uhr drehen?

Sommerzeit: Soll es dabei bleiben, dass wir im Frühsommer die Uhren eine Stunde vorstellen?

Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
69%
Nein, eher nicht.
31%
Stimmen gesamt: 109
Anzeige
Regionalwetter
Freitag

15°C - 27°C
Samstag

15°C - 27°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C
epaper-startseite