40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Serie Sammler aus Leidenschaft
  • » Beatles-Fan besitzt sogar ein Haar von John Lennon
  • Bad KreuznachBeatles-Fan besitzt sogar ein Haar von John Lennon

    Sie sind mit rund einer Milliarde Tonträger nicht nur die erfolgreichste Band aller Zeiten, für viele sind sie auch die größte, die es jemals gab. Für einen Bad Kreuznacher sind die Beatles noch viel mehr. Er besitzt ein kleines Museum, ist Gründer und Mitglied eines Fanklubs, spielt ihre Songs in einer Coverband, organisiert Konzerte und Filmvorführungen, pilgert zu den wichtigen Stationen ihrer Karriere, besitzt Fan-Reliquien, unter anderem ein echtes Haar von John Lennon, und kann stundenlang über den Sound der Jungs aus Liverpool philosophieren.

    Manfred „Menne“ Traut betrat das Reich der Fab Four – so wurde das Quartett von seinen Fans und der Fachpresse bereits zu Lebzeiten genannt – zum ersten Mal mit zehn ...

    Lesezeit für diesen Artikel (546 Wörter): 2 Minuten, 22 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Serie Sammler aus Leidenschaft
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    10°C - 20°C
    Samstag

    11°C - 20°C
    Sonntag

    11°C - 20°C
    Montag

    11°C - 19°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016