40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Halbjahresgewinn fällt kleiner aus: Leifheit steckt Geld in Vertrieb und mehr Werbung
  • Aus unserem Archiv
    Nassau

    Halbjahresgewinn fällt kleiner aus: Leifheit steckt Geld in Vertrieb und mehr Werbung

    Höhere Ausgaben für Investitionen und mehr Werbung haben den Gewinn der Nassauer Leifheit AG im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund ein Drittel geschmälert.

    Der Hauptsitz der Leifheit AG in Nassau an der Lahn. Dort wurde das Unternehmen 1953 gegründet.
    Der Hauptsitz der Leifheit AG in Nassau an der Lahn. Dort wurde das Unternehmen 1953 gegründet.

    Der Umsatzrückstand im ersten Quartal 2017 konnte hingegen bis zum 30. Juni wettgemacht werden. Der Umsatz liegt bei fast 121 Millionen Euro, der Gewinn vor Zinsen und Steuern sank um 3,3 Millionen Euro auf 6,8 Millionen.

    Hauptursache für den Gewinnrückgang ist laut Unternehmen die Neuordnung des Vertriebs imMarkengeschäft, in die man 2,3 Millionen Euro investiert habe. Um die Marken Leifheit und Soehnle zu stärken, habe man zudem 1,3 Millionen Euro mehr für Werbung ausgegeben. Der Umsatz im Markengeschäft entwickelte sich vergleichbar zum ersten Halbjahr des Vorjahres. Besonders in Deutschland punktet Leifheit mit den Reinigungs- und Wäschepflegeprodukten der Marke Leifheit. Weniger gut lief das Geschäft in der Produktkategorie Küche und mit Produkten der Marke Soehnle. Dort wurden Umsatzrückgänge verzeichnet.

    Der Umsatz mit dem für den Konzern wichtigen Bereich des Markengeschäfts wuchs vor allem inDeutschland. Auch in Osteuropa wurde weiteres Umsatzwachstum generiert. In Zentraleuropa waren die Erlöse, mit Ausnahme von Belgien, im ersten Halbjahr dagegen rückläufig. Abgesehen von Südamerika und Australien gab es in den außereuropäischen Märkten ebenfalls rückläufige Umsätze.

    Mehr Mitarbeiter

    Dem Finanzbericht ist zu entnehmen, dass Leifheit die Zahl der Mitarbeiter im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 um 53 auf konzernweit nun 1103 aufgestockt hat. In Deutschland kamen 15 Stellen hinzu, in Tschechien 42. Leichte Rückgänge gab es in Frankreich und anderen Ländern.

    Für das gesamte Jahr 2017 rechnet Leifheit weiter mit einem Wachstum der Konzernumsatzerlöse um 3,5 bis 4,5 Prozent. Für das strategische Kerngeschäft, dem Markengeschäft, rechnet der Konzern mit einem Umsatzplus von vier bis fünf Prozent. Im Volumengeschäft erwartet Leifheit ein Umsatzwachstum von zwei bis drei Prozent. Auch die Ergebnisprognose bleibt unverändert. Leifheit rechnet weiterhin mit einem Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern auf dem Niveau des Vorjahres.

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Montag

    10°C - 15°C
    Dienstag

    13°C - 17°C
    Mittwoch

    12°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige