40.000
Aus unserem Archiv
Lahnstein

Firmenchefs an Rhein und Lahn fit machen

Wer sich heute selbstständig machen und eine eigene Firma gründen möchte, muss ein wahrer Zehnkämpfer sein: Talent und Geschick in den verschiedensten Bereichen wie Personalführung, Buchführung, Kundenakquise, Organisation, Büroarbeit und mehr sind gefragt.

Dieter Loboda wird die Unternehmerschule in Lahnstein leiten.
Dieter Loboda wird die Unternehmerschule in Lahnstein leiten.

Von unserer Redakteurin Karin Kring

Dieter Loboda aus Lahnstein weiß das aus langjähriger Erfahrung als Supervisor, Dozent, Buchautor und freier Medical Journalist. Insgesamt rund 40 000 Seminarteilnehmer, so schätzt er heute, hat er im Laufe seines Berufslebens fit gemacht.

Jetzt ist er eigentlich schon seit sechs Jahren Rentner, absolviert gerade eine Ausbildung zum Clown-Doktor, hat aber auch immer noch Freude daran, sein im Berufsleben erworbenes Wissen weiterzugeben. Er wird der Leiter und einer der Dozenten der neuen "Unternehmerschule" im Rhein-Lahn-Kreis, die ihren Sitz in Lahnstein und am Samstag, 21. Mai, ihren ersten Schultag haben wird.

Praxisorientiertes Wissen

Hintergrund war, dass das Institut für Integrative Wirtschaftsförderung (NIW) mit Sitz in Bonn sein Projekt "Unternehmerschule" auch im Rhein-Lahn-Kreis einrichten wollte. Dabei handelt es sich um eine Seminarreihe, deren Inhalte praxisorientiertes Wissen aus Bereichen wie Unternehmenssteuerung, Personalauswahl, Personalführung, Finanzen, Verhandlung mit Banken, Wettbewerb, Marketing und Verkauf umfasst.

Zielgruppe der modular aufgebauten Schulungsreihe sind Betriebe aus Industrie, Handwerk, Handel, Dienstleistung und Gastronomie, deren Inhaber, Geschäftsführer und Führungskräfte sich weiterbilden wollen. Für kleine Lerngruppen von sechs bis zehn Personen werden bis zu zehn Seminare in einem Zeitrahmen von zehn Monaten angeboten. Im Kreishaus Bad Ems stieß die Idee auf äußerst positive Resonanz. "Die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn (WFG) sieht in dem Vorhaben eine Möglichkeit zur Stärkung des heimischen Mittelstandes", heißt es in einer Pressemitteilung.

"Ausschließlich praxiserprobte Dozenten und Berater werden in der Unternehmerschule unterrichten", kündigt Dieter Loboda an. Verwaltung, Verkauf, Vermarktung, Personalführung, Management, Marketing, Finanzplanung, Wettbewerb, Kommunikationstechnik, Gesundheitsmanagement, Ziel-, Zeit- und Stressmanagement, Standortorientierung und andere Themen werden mit den Teilnehmern erarbeitet. "Dabei wollen wir vor allem auch auf die Wünsche und Interessen der Seminarteilnehmer eingehen", erklärt er. "Wenn beispielsweise ein Unternehmer eine Investition plant, Verhandlungen mit Banken führen muss, dann bekommt er von uns Unterstützung und Hilfestellung." Gerade dabei sei es von Vorteil, wenn in kleinen Gruppen gearbeitet wird. "Eigentlich bieten wir einen ,Führerschein für Unternehmer' an. Das gibt es nur hier." Das Netzwerk für Integrative Wirtschaftsförderung, übrigens auch schon mit dem Europäischen Förderpreis ausgezeichnet, möchte gemeinsam mit Kreisverwaltung und IHK in einer modernen, regional orientierten Unternehmerschule die Unternehmen in der Region Rhein-Lahn fördern.

Bald Infoveranstaltung

Um die Unternehmerschule bekannt zu machen und für sie zu werben, lädt der WFG-Vorsitzende, Landrat Frank Puchtler, gemeinsam mit WFG-Geschäftsführer Wolf-Dieter Matern zu einer Informationsveranstaltung am Montag, 18. April, um 18 Uhr in das Kreishaus in Bad Ems, Großer Sitzungssaal, ein. Unternehmerischer Erfolg sei auch abhängig von der Bereitschaft zum lebenslangen Lernen, so die beiden WFG-Vertreter überzeugt.

In der Informationsveranstaltung wird Peter Müller, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Integrative Wirtschaftsförderung e.V., das Projekt der Unternehmerschule ausführlich präsentieren, über Seminarort, -termine und -kosten informieren und Fragen aus dem Publikum beantworten. Der "erste Schultag" soll dann am Samstag, 21. Mai, in Lahnstein, Koblenzer Straße 4 sein. Schulleiter Loboda ist zuversichtlich und freut sich gemeinsam mit seinen Dozentenkollegen darauf, sein Fachwissen weiterzugeben.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Lahn bittet um Anmeldung zur Informationsveranstaltung am 18. April, unter der Telefonnummer 02603/972 262 oder per E-Mail an wfg@rhein-lahn.rlp.de. Dort gibt es auch weitere Informationen.

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Sonntag

-7°C - 2°C
Montag

-7°C - 1°C
Dienstag

-10°C - 0°C
Mittwoch

-9°C - -1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite
Anzeige