40.000
Aus unserem Archiv
Lahnstein

Ehemalige Mix-Logistik vermietet: Agentur für Arbeit zieht ins Fast-Rathaus

Das ehemalige Gebäude der Firma Mix-Logistik in der Goethestraße nahe des Rheinufers in Niederlahnstein hat einen neuen Nutzer: Nach Informationen unserer Zeitung wird die Agentur für Arbeit die Immobilie anmieten. Damit geht der sechsjährige Leerstand eines Gebäudes zuende, aus dem fast das neue Rathaus der Stadt Lahnstein geworden wäre.

Mehr als sechs Jahre lang stand das ehemalige Mix-Logistik-Gebäude am Niederlahnsteiner Rheinufer leer. Bald ziehen neue Mieter ein. Foto: T. Lui
Mehr als sechs Jahre lang stand das ehemalige Mix-Logistik-Gebäude am Niederlahnsteiner Rheinufer leer. Bald ziehen neue Mieter ein.
Foto: T. Lui

Die Firma Mix-Logistik war seit 1974 in Lahnstein aktiv und beschäftigte bis zu 50 Mitarbeiter am Firmenstammsitz in der Goethestraße sowie in der Zweigniederlassung im niederländischen Maastricht. Sie zählte namhafte Hersteller im Bereich Maschinen- und Anlagenbau zu ihren Kunden. 2011 wurde das Unternehmen von arvato übernommen, einem weltweit agierenden Full-Service-Dienstleister. Kurz danach verließ man den Standort Lahnstein und suchte einen Käufer – mit der Stadt Lahnstein wurde schnell ein Interessent gefunden.

Die Verwaltung mit Oberbürgermeister Peter Labonte an der Spitze schlug den städtischen Gremien vor, das Gebäude zum Rathaus umzubauen. Die Immobilie sollte für 2,67 Millionen Euro erworben und aufwendig umstrukturiert werden, um auf diese Weise ein modernes Verwaltungsgebäude zu schaffen, in dem alle Fachbereiche gebündelt sind – und nicht wie bisher im Stadtgebiet verstreut liegen. Der Oberbürgermeister gab gar ein umfangreiches Gutachten in Auftrag, das Synergieeffekte und Haushaltseinsparungen aufzeigte. Mehr als ein Jahr lang kämpfte Labonte leidenschaftlich um dieses Projekt – letztlich scheitere die Rathauskonzentration an einer einzigen Stimme im Stadtrat. Mix-Logistik-Gesellschafter Friedhelm Stertz musste sich also einen neuen Käufer suchen. 2015 bot er das Gebäude der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz an, um dort Flüchtlinge unterzubringen. Doch dazu kam es nie.

Nun ist der Verkauf gelungen – die Fuchs Immobilienverwaltung GbR aus Koblenz hat das Gebäude erworben und mit der Agentur für Arbeit Montabaur einen Mieter gefunden „Der Mietvertrag für unsere Lahnsteiner Geschäftsstelle ist unterschrieben“, bestätigt Agentursprecherin Jutta Klöckner. Schon seit 2012 sei man auf der Suche nach einer neuen Unterkunft, weil es im alten Bahnhofsgebäude in der Koblenzer Straße zu wenig Platz gebe. „Das Gebäude wurde kernsaniert und unseren Bedürfnisse entsprechend umgebaut“, erklärt Klöckner. Wenn alles wie geplant läuft, zieht die Arbeitsagentur im April 2018 ins neue Domizil. Belegt werden das Erdgeschoss und das erste Obergeschoss. Ziel sei es, so die Behördensprecherin weiter, dass die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Rhein-Lahn auch künftig unter einem Dach zu finden sind. Die Verhandlungen mit dem Jobcenter sind noch am laufen, „aber ich denke, das wird klappen“. Beide Seiten seien bestrebt, auch künftig sinnvollerweise in einem Gebäude zu finden zu sein.

Von unserem Redakteur Tobias Lui

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

-2°C - 7°C
Mittwoch

-2°C - 6°C
Donnerstag

-4°C - 5°C
Freitag

-6°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite
Anzeige