40.000
Aus unserem Archiv

Einige Zahlen und Fakten zum Zweckverband

Nach der Anerkennung des Oberen Mittelrheintals als Welterbe 2002 wurde 2005 der Zweckverband mit Sitz in St. Goarshausen gegründet. In diesem sind Länder und Kommunen des 67 Kilometer langen Rheinabschnittes zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz vertreten.

Dazu gehören die Länder Rheinland-Pfalz und Hessen, die Landkreise Rhein-Lahn, Rhein-Hunsrück, Rheingau-Taunus, Mainz-Bingen und Mayen-Koblenz sowie sechs Städte, vier Verbandsgemeinden und Ortsgemeinden. Diese sind mit unterschiedlicher Stimmengewichtung in der Versammlung vertreten.

Auf der Gebietsfläche von etwa 620 Quadratkilometern leben circa 170.000 Menschen. Offizielles Ziel des Verbandes ist es, das Welterbe in wirtschaftlicher, kultureller, ökologischer und sozialer Funktion zu sichern und weiterzuentwickeln. Koordiniert wird die Zusammenarbeit von Vorstand und Geschäftsstelle in Kooperation mit Fachbeiräten und Arbeitskreisen. aj

Serie: Stars im Unesco Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Mittwoch

15°C - 32°C
Donnerstag

17°C - 30°C
Freitag

9°C - 23°C
Samstag

10°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite