40.000
Aus unserem Archiv
Wissen

Modulbauunternehmen Kleusberg forciert Ausbildung

Das Modulbauunternehmen Kleusberg misst der Ausbildung junger Leute in Zukunft noch mehr Bedeutung zu. Am Firmensitz in Wisserhof hat das Unternehmen jetzt sein neues Ausbildungszentrum in Betrieb genommen. Langfristig soll die Zahl der Lehrlinge gesteigert werden.

Im neuen Kleusberg-Ausbildungszentrum können die gewerblich-technischen Azubis praktische Fähigkeiten erlernen und vertiefen. Vertreter von IHK und Realschule plus Wissen machten sich ein Bild vor Ort.
Im neuen Kleusberg-Ausbildungszentrum können die gewerblich-technischen Azubis praktische Fähigkeiten erlernen und vertiefen. Vertreter von IHK und Realschule plus Wissen machten sich ein Bild vor Ort.
Foto: Elmar Hering

Solch ambitionierte Ziele steckt sich das 1948 gegründete Unternehmen nicht ganz uneigennützig. „Wir haben sehr große Probleme, hier Fachkräfte zu bekommen“, sagt Geschäftsführer Stefan Kleusberg. Selbst wenn der Betrieb in den kommenden Jahren etwa 70 bis 80 Prozent der Azubis nach der Lehre übernehmen würde, seien die zu erwartenden Personallücken nicht zu schließen.
Neben Wissen hat Kleusberg noch zwei weitere Produktionsstandorte in Baden-Württemberg (Remseck) und Sachsen-Anhalt (Kabelsketal-Dölbau). Mehr als eine Million Euro investierte die Firma in die beiden neuen Ausbildungszentren in Dölbau (2011) und Wissen. 430 Mitarbeiter beschäftigt Kleusberg deutschlandweit, 222 davon arbeiten in Wissen. Zu Letzteren gehören momentan zwölf Auszubildende im kaufmännischen Bereich und sieben im gewerblich-technischen Bereich (fünf Konstruktionsmechaniker, zwei Teilezurichter). Hinzu kommt ein Jugendlicher von der Realschule plus in Altenkirchen, der sich ein Jahr lang drei Tage pro Woche beruflich orientieren kann.
Dort, wo die neu gebaute Halle des Ausbildungszentrums steht, waren bislang Außenlager- und Stellflächen. Die direkt benachbarte Halle dient unverändert dem Sonderbau – für die Metalllehrlinge bedeutet das kurze Wege zu einem breiten Spektrum an Aufgaben. Andererseits war die bisherige Unterbringung dort nicht ohne Nachteile, zum Beispiel die Lautstärke. Anders im funkelnagelneuen Ausbildungszentrum: „Hier ist es ruhiger, und der Meister ist im Prinzip immer für uns da“, sagt Matthias Neumann, Azubi im zweiten Lehrjahr. Rund 450 Quadratmeter stehen im neuen Ausbildungszentrum zur Verfügung – zwischen der Schweißbox und den acht Werkbänken ist noch reichlich Platz.
Ausbildungsleiter ist Thorsten Schmidt. Zur Theorievermittlung steht ihm ein moderner Schulungsraum zur Verfügung, wo die Azubis ihre Kenntnisse vertiefen können – vom CAD-Zeichnen, über Materialkunde bis zu kaufmännischen Themen. Im ersten Lehrjahr verhilft die Zusammenarbeit mit der GLW Westerwald in Altenkirchen (Gemeinschaftslehrwerkstatt für berufliche Bildung und Metalltechnologie) den Jugendlichen zu einer fundierten Basis an praktischen Fertigkeiten. „Man muss den Auszubildenden heute was bieten“, erklärt Geschäftsführer Stefan Kleusberg und meint damit nicht zuletzt das Konzept, dass die Nachwuchskräfte alle Abteilungen des Unternehmens kennenlernen. Auf solchen Wegen oder zum Beispiel mit dem Dualen Studium hofft Kleusberg, hinreichend Nachwuchskräfte an das Unternehmen binden zu können. Mittel- bis langfristig wolle das Unternehmen seine Ausbildungsquote von derzeit 7 bis 8 Prozent auf 12 bis 13 Prozent steigern, also auf eine Gesamtzahl von ungefähr 40 bis 50 Auszubildenden.
Das begrüßt auch Sabine Dyas, IHK-Regionalgeschäftsführerin in Altenkirchen. Anerkennend betont sie die kontinuierliche Vorarbeit, etwa in Form der Schulpatenschaft mit der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen. „Praktika sind enorm wichtig“, bekräftigen unisono Schulleiter Karlernst Stosch, Jobfux Katharina Aulmann und Geschäftsführer Stefan Kleusberg. elm

 

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

2°C - 12°C
Donnerstag

0°C - 11°C
Freitag

-2°C - 11°C
Samstag

-2°C - 9°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach