40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Gesungener Glaube: Gospelchor peppt Gottesdienst auf
  • Aus unserem Archiv

    GebhardshainGesungener Glaube: Gospelchor peppt Gottesdienst auf

    Gesang, der bewegt: Standing Ovations gab es am Sonntag bei einem Gospelgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche in Gebhardshain, den musikalisch das Ensemble Bel Canto gestaltete. Pastor Rudolf Reuschenbach, der den Gottesdienst zelebrierte, dankte dem Chor unter Leitung von Luis Perathoner und den Musikern am Ende herzlich: „Es ist gut, dass Ihr gekommen seid. Die Hütte ist voll, was auch an Euch liegt!“

    Das Ensemble Bel Canto unter Leitung von Luis Perathoner begeisterte am Sonntag beim Gospelgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche St. Maria Magdalena in Gebhardshain.  Foto: Eva-Maria Stettner
    Das Ensemble Bel Canto unter Leitung von Luis Perathoner begeisterte am Sonntag beim Gospelgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche St. Maria Magdalena in Gebhardshain.
    Foto: Eva-Maria Stettner

    Das Ensemble war hier nicht zum ersten Mal. Wie Reuschenbach zu Beginn hervorhob, ist der Gospel – die christliche afroamerikanische Stilrichtung, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts aus dem Negro Spiritual sowie Elementen des Blues und Jazz entwickelt hat – eine gute Form beschwingter geistlicher Musik. Gospels würden biblische Geschichten in beschwingten Melodien aufgreifen, so der Pastor. Fundiert aus der Heilsgeschichte, seien sie Ausdruck christlichen Glaubens: „Sie sind gesungene lebendige Verkündigung.“

    Die Gruppe Bel Canto, deren Sängerinnen und Sänger aus Mudersbach und anderen Orten der Region stammen, begeisterten nach erfolgreichen Gottesdiensten dieser Art in den Vorjahren nun mit einem neuen Repertoire. Instrumental begleitet wurden sie von Tobias von Fugler (Percussion), Lukas von Fugler (Saxofon) und Natalia Nazarenus am Keyboard. Mit dem Lied „Come And Go“ schuf der harmonische Klangkörper gleich zu Beginn eine freudige Atmosphäre.

    Stimmstark und mitreißend sangen die Sänger das Lied „Let My Light Shine Bright“: „Lass mein Licht hell erscheinen, durch die Nacht, durch den Tag, den ganzen Weg zu dir.“ Einfühlsam nahmen sie sich Leonard Cohens bittersüßem „Hallelujah“ an. Authentisch kamen bei „Waiting For The Lord“ die Aussagen des Liedes herüber. Obwohl oft gehört, nahm sich „Go Down, Moses“ hier eindrucksvoll aus, und „O, Couldn’t Her Nobody Pray“ ging unter die Haut. Klangvoll widmete sich das Ensemble dem bekannten Gospel „Swing Low, Sweet Chariot“.

    Den liturgischen Ablauf betreffend, waren die Lieder gut zusammengestellt. Mit „Sana, Saniana“ wurde dem Herrn Lobpreis gesungen. Mitreißend erklang „Marching In The Light Of Love“, marschierten die Interpreten spürbar im Schall der Freude. Pastor Reuschenbach war ganz aufgewühlt und sah mit dem Ensemble die Erwartungen an den Gospelgottesdienst erfüllt: „Gott die Ehre geben, mit rhythmischem Lied die Herzen öffnen und die Menschen bewegen.“ Gesang sei die eigentliche Muttersprache der Menschen und erbauend.

    Die Besucher zollten den Gestaltern des Gottesdienstes lang anhaltenden Beifall, ja, Standing Ovations. Reuschenbach betonte, der Chor sei immer willkommen. Gern würde er die Aktion wiederholen, dankte er Luis Perathoner, den er im März nach langjähriger Tätigkeit als Dekanatskantor feierlich verabschiedet hatte: „Aber wie man sieht, macht er weiter.“ Als Zugabe stimmte Perathoner noch einmal das letzte Lied „This Little Light Of Mine“ an und dirigierte die ganze Gemeinde, die liebend gern den Takt mitklatschte. Reuschenbach humorvoll: „Der Chorleiter scheint die Gemeinde besser im Griff zu haben als der Pastor. Er braucht nur seine Arme zu bewegen, dann kommen Töne – macht der Pastor das bei der Predigt, kommt gar nichts...“

    Von unserer Mitarbeiterin Eva-Maria Stettner

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    8°C - 19°C
    Mittwoch

    9°C - 19°C
    Donnerstag

    10°C - 19°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach