40.000
Aus unserem Archiv

Meisenheimer holen Doppelsieg

Kein Teaser vorhanden

Ab unter den Schirm: Die Auswechselspieler des TSV Hargesheim schützen sich beim Finale um die E-Junioren-Bezirksmeisterschaft vor dem starken Regen. Der TSV behielt in Duchroth den Durchblick und besiegte den TuS Ellweiler mit 6:1. Rechts: Schiedsrichter Uwe Schwickert.
Foto: Michael Ottenbreit
Ab unter den Schirm: Die Auswechselspieler des TSV Hargesheim schützen sich beim Finale um die E-Junioren-Bezirksmeisterschaft vor dem starken Regen. Der TSV behielt in Duchroth den Durchblick und besiegte den TuS Ellweiler mit 6:1. Rechts: Schiedsrichter Uwe Schwickert.
Foto: Michael Ottenbreit

Die Meisenheimer C-Jugend fuhr gegen den SC Idar-Oberstein einen 3:1 (0:1)-Erfolg ein. Für die Schmuckstädter traf Nicolas Mohr zur etwas überraschenden Pausenführung. In Hälfte zwei drehte das Team von Trainer Dieter Müller auf und wurde belohnt. Ibrahim Karabulut, Tim Geiß und Niklas Altvater besorgten den Endstand. "Der SC hat sich tapfer gewehrt", sagte Müller, dessen Mannschaft aber klar überlegen war und auch höher hätte gewinnen können. Allerdings machte der Torhüter der Idar-Obersteiner ein herausragendes Spiel und verhinderte ein höheres Ergebnis.

Im Finale der B-Junioren taten sich die Glanstädter gegen den VfR Baumholder zunächst schwer. Der Rangzweite der Verbandsliga geriet in der 14. Minute in Rückstand. VfR-Angreifer Julian Merle nutzte eine Unachtsamkeit in der JSG-Defensive und überlupfte Torhüter Nico Setz. Es hätte noch schlimmer kommen können für die Meisenheimer. Doch Setz war bei einer Doppelchance von Merle zweimal zur Stelle und hielt seine Mannschaft somit im Spiel (21.). Durch einen Elfmeter kam der Favorit zum Ausgleich. Marius Heimann wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Dennis Köhler ließ sich die Chance nicht entgehen und markierte das 1:1 (23.). In der zweiten Hälfte drehten die Meisenheimer auf. Drei Minuten nach Wiederanpfiff brachte Geworg Dadjan seine Farben durch einen tollen Weitschuss in Führung (43.). Selbiger markierte nach Vorarbeit von Jonas Raab das 3:1 (55.). Danach gab sich der VfR allerdings nicht auf und hatte noch die eine oder andere ordentliche Möglichkeit. Das entscheidende 4:1 fiel kurz vor Schluss. Christopher Schupp versenkte den Ball nach einer ansehnlichen Kombination mit Tobias Brodhäcker und Köhler (78.). "Das war ein tolles Jahr für uns", stellte Jugendleiter Patrick Jungblut fest. Den Aufstieg in die Regionalliga verpassten die Meisenheimer als Vizemeister der Verbandsliga nur knapp. Doch diese Platzierung war ein Riesenerfolg. Das Double aus Kreispokal und Bezirkspokal war dann die Krönung einer starken Runde.

Den dramatischen Abschluss bildete das Endspiel der A-Jugend zwischen der SG Hüffelsheim und dem VfR Baumholder. Bei einem offenen Schlagabtausch gab es speziell in den zweiten 45 Minuten auf beiden Seiten Chancen in Hülle und Fülle. Die SGH hatte zu Beginn ein Übergewicht. Anschließend neutralisierten sich die Teams. Mit dem Pausenpfiff gelang dem Bezirksliga-Meister das 1:0. Sebastian Schneiders wurde dabei von Henrik Sperling in Szene gesetzt und musste nur noch einschieben. Nach der Pause erhöhte Baumholder die Schlagzahl, wurde aber kalt erwischt. Bei einem etwas zu kurzen Rückpass von Kevin Axmann auf Schlussmann Julian Staudt spritzte Christopher Smulski dazwischen und erhöhte auf 2:0 (68.). Der Sieg war für die SGH zum Greifen nahe, doch der VfR zeigte eine hervorragende Moral. Nach einem Eckball verkürzte Marcel There zunächst per Kopf auf 1:2 (77.). Nur zwei Minuten später glich Marvin Jank aus. Da es beim 2:2 blieb, ging es in die Verlängerung. Dort ergaben sich wiederum auf beiden Seiten zahlreiche gefährliche Situationen. Die besten Möglichkeiten für die SGH hatten Sperling, der nach einem Solo das Spielgerät über das Tor setzte, und Marvin Jordan, der allein aufs Tor zulief und den Ball an die Latte lupfte. Schlussendlich musste das Elfmeterschießen entscheiden. Dabei verschoss Jordan den letzten Elfmeter, sodass Baumholder mit 6:5 gewann. "Die SGH war ein toller Gegner", zollte VfR-Trainer Johann Westerhorstmann dem Kontrahenten Respekt. Das Spiel hatte zusätzlich Brisanz erhalten, da die Hüffelsheimer trotz der Meisterschaft auf den Aufstieg in die Verbandsliga verzichtet hatten und der VfR als Bezirksliga-Zweiter nachrückte.

Ganz früh am Tag waren die E-Jugendlichen des TSV Hargesheim und des TuS Ellweiler am Ball gewesen und hatten um die Bezirksmeisterschaft gespielt. Dabei ließen sich die Teams auch vom teils sehr regnerischen Wetter nicht unterkriegen. Die Hargesheimer behielten mit 6:1 (4:1) deutlich die Oberhand. Milan Ruttkiewicz, Cedric Lind, Niklas Schmidt (2) und Tim Krafft (2) trafen für den TSV. Luca Tom Geibel war für den TuS erfolgreich. Bei den D-Junioren musste sich die JSG Meisenheim dem SC Idar-Oberstein mit 1:5 (0:3) geschlagen geben. Das 1:3 von Paul Lowis war für die JSG nur Ergebniskosmetik. Florian Zimmer (3) und Lukas Hansen (2) sicherten dem SC den Sieg.

Von unserem Mitarbeiter

Lukas Erbelding

Nachrichten
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!