40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Durch Energieeffizienz zehn Kraftwerke sparen?

Nach Ansicht von Unternehmern muss die Regierung angesichts der ungewissen Atomzukunft das Thema Energiesparen viel stärker in den Blick nehmen. "Die Bundesregierung muss sich jetzt hinsetzen, um die Prioritäten im Energiekonzept neu zu sortieren", sagte der Vorstand der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (Deneff), Christian Noll.

Berlin – Nach Ansicht von Unternehmern muss die Regierung angesichts der ungewissen Atomzukunft das Thema Energiesparen viel stärker in den Blick nehmen. "Die Bundesregierung muss sich jetzt hinsetzen, um die Prioritäten im Energiekonzept neu zu sortieren", sagte der Vorstand der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (Deneff), Christian Noll.

"Wir brauchen ein Sofortprogramm für mehr Energieeffizienz, nachdem sich die Laufzeitverlängerung als Irrweg herausgestellt hat", fordert Noll.

Mit mehr Energieeffizienz lasse sich die Jahresstrommenge von zehn Atomkraftwerken einsparen. Durch Einsparmaßnahmen in Industrie, privaten Haushalten und Gewerbe, Handel und Dienstleistungen könnten bis 2020 jährlich rund 70 Milliarden Kilowattstunden (kWh) eingespart werden. Ein deutsches Kernkraftwerk erzeugt jährlich im Schnitt etwa sieben bis acht Milliarden kWh.

Noll sagte, bisher komme Deutschland beim Thema Energieeffizienz nicht richtig voran, weil entsprechende Programme mit Anreizen fehlten. Großes Potenzial schlummere im Haushaltsbereich. So sollte man über die Idee einer "Abwrackprämie" für alte, Strom fressende Kühlschränke nachdenken. Die Niederlande und Österreich hätten mit großem Erfolg entsprechende Programme umgesetzt. Zudem könne im Bereich der Computernutzung viel Strom eingespart werden, in Bürogebäuden gehe zudem die Hälfte des Verbrauchs für die Beleuchtung drauf.

Außerdem müsse die Regierung dringend das von mehr als 2 auf knapp 1 Milliarde Euro gestutzte Programm zur Gebäudesanierung für mehr Energieeinsparungen aufstocken. In der Industrie lasse sich nur durch den Austausch alter, energieintensiver Pumpen der Strom von zwei Kraftwerken einsparen.

Tagesthema
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Mittwoch

9°C - 21°C
Donnerstag

6°C - 16°C
Freitag

9°C - 19°C
Samstag

9°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!